nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.01.2009

Standardmesstaster TC54-10 mit Infrarotdatenübertragung

Bei begrenztem Platzangebot

Standardmesstaster TC54-10 mit Infrarotdatenübertragung

Standardmesstaster TC54-10 mit Infrarotdatenübertragung

Blum-Novotest, Ravensburg, stellt den kompakten Standardmesstaster TC54-10 mit Infrarotdatenübertragung vor. Das System verbindet die Vorteile des shark360-Messwerks mit der Kompaktheit eines Blum-Standardmesstasters und ist dadurch nach Angaben des Herstellers für Maschinen mit begrenztem Platzangebot geeignet. Das wäre demnach auf Fräsmaschinen als kompakter Spindelmesstaster für Sondermessaufgaben (z.B. eine ziehende Messung in Richtung Z+) der Fall oder auf Dreh-Fräsmaschinen zur Einstellung und Bruchüberwachung von Drehwerkzeugen im gegenüberliegenden Revolver.

Das shark360-Messwerk bietet laut Hersteller aufgrund der integrierten Planverzahnung vor allem bei Verwendung von gekröpften Messeinsätzen sowie außermittigen Messungen an stehenden Werkzeugen (zum Beispiel Drehwerkzeugen) eine deutlich höhere Messgenauigkeit als vergleichbare Messtaster. In diesem Rahmen bewirkt die Planverzahnung eine definierte Auslenkrichtung bei konstanten Auslenkkräften. Die dabei im Messwerk auftretende Torsionskraft wird durch die Planverzahnung aufgenommen und hat somit keine Auswirkung auf das Messergebnis.

Die Generierung des Schaltsignals erfolgt optoelektronisch über die Schattierung einer Miniaturlichtschranke im Inneren des Messtasters. Dadurch arbeitet dieser absolut verschleißfrei, heißt es bei Blum-Novotest.

Die mechanisch robuste Konstruktion des Systems ist an die raue Umgebung einer Werkzeugmaschine nach Geräteschutzart IP68 angepasst. Zu den weiteren Vorteilen des Messtasters gehört neben der hohen Antastgeschwindigkeit und der Schaltpunkt-Wiederholgenauigkeit von 1 µm auch der geringe Stromverbrauch. Durch den selbstzentrierenden Messeinsatz ist ein Wechsel ohne erneute Ausrichtung des Messtasters mit Messuhr möglich. Die Datenübertragung zur Maschinensteuerung erfolgt mit dem Infrarotempfänger IC56.

Unternehmensinformation

Blum-Novotest GmbH Fertigungs-Messtechnik

Kaufstr. 14
DE 88287 Grünkraut
Tel.: 0751 6008-0
Fax: 0751 6008-156

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen