nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.03.2017

Standardlösung Roto-Push von Foerster

Doppelter Durchsatz

Ein automatisiertes Prüfsystem detektiert Längs-, Quer- und Punktfehler auf der Mantelfläche von Kolbenstangen, Bolzen und Achsen. Deren Oberfläche wird dabei zu 100 Prozent geprüft.

Standardlösung Roto-Push (© Foerster Group)

Roto-Push von Foerster, Reutlingen, ist eine schlüsselfertige Standardlösung für die 100-Prozent-Prüfung von zylindrischen, stangenartigen Komponenten wie z. B. Kolbenstangen, Achsen oder Bolzen. Das Prüfsystem umfasst die Wirbelstrom-Prüfelektronik Statograph ECM/DS und das komplette mechanische Handling der Prüflinge. Die kompakte, bedienerfreundliche Lösung soll nach Firmenangaben höchste Prüfgenauigkeit bieten. Damit lassen sich Längs-, Quer- und Punktfehler auf der Mantelfläche der Prüflinge detektieren.

Auf der Control wird die neue Generation des Prüfsystems zum ersten Mal dem deutschen Markt vorgestellt. Verglichen mit dem Vorgängermodell konnte laut Hersteller die Durchsatzleistung von 100 auf 200 mm/s bei der Prüfung auf punktförmige oder kurze Ungänzen verdoppelt werden.

Die Steuerung des Systems basiert auf der Siemens-S7-Technologie. Zudem ist in der Standardversion des Prüfsystems erstmals ein Statograph-DS-Wirbelstromprüfgerät verbaut. Dies erlaubt im Gegensatz zum Vorgängermodell eine mehrkanalige Prüfung mit Ergebnisdokumentation und Recherchefunktion. Die Sensorik erlaubt die Detektion von kurzen Längsfehlern, Punktfehlern und Querfehlern.

Die Prüflinge werden in Längsrichtung durch den Rotierkopf "gepusht". Dabei rotieren die Sonden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 18 000 U/min um das Prüfgut und tasten so die Oberfläche berührungslos und mit überlappenden Prüfspuren ab, sodass eine 100-Prozent-Prüfung der Oberfläche erfolgt. Nach dem Durchlauf durch den Rotierkopf werden die Prüflinge durch ein weiteres Transportband vereinzelt. Durch Auswertung der Wegsignale erfolgt die Zuordnung der Prüfergebnisse zu den einzelnen Prüflingen und die entsprechende Ansteuerung der zum Prüfsystem gehörenden Sortiereinheit (i. O. / n. i. O.). Die Wegsignalauswertung, gepaart mit einem Kantenerfassungssensor, dient außerdem zur gezielten Ausblendung von Störkonturen, z. B. hervorgerufen durch Nuten und Gewinde auf der Prüfteillänge.

Zudem ist in das Prüfsystem ein Mastercheck-Modul integriert. Ein Masterteil mit definiert eingebrachten Referenzfehlern wird in einer Parkposition des Prüfssystems bereitgehalten. Stückzahl- oder zeitgesteuert schleust das System den Master in das Vorschubmodul ein und transportiert den Master durch den Rotierkopf. Es stellt fest, ob alle Referenzfehler korrekt detektiert wurden und gibt bei positivem Befund die weitere Prüfung frei. Der Master wird anschließend automatisch in die Parkposition zurückgezogen.

Control: Halle 6, Stand 6308

Institut Dr. Foerster GmbH & Co. KG
www.foerstergroup.de

Unternehmensinformation

Institut Dr. Foerster GmbH & Co. KG

In Laisen 70
DE 72766 Reutlingen
Tel.: 07121 140-0
Fax: 07121 140-488

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen