nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.10.2007

Software SmartCAD3D

Vom CAD ins Messprogramm

Software SmartCAD3D

Software SmartCAD3D

OGP Messtechnik, Hofheim-Wallau, stellt mit SmartCAD3D eine Software-Lösung vor, mit der laut Hersteller auf einfache Weise maschinenfernes Programmieren aus CAD-Daten für optische und taktile Messtechnik realisierbar ist. SmartCAD3D arbeitet mit den Versionen 12 und 13 der Software MeasureMind 3D des Herstellers zusammen.

Die Erstellung von Messprogrammen wird von der Messmaschine auf einen PC verlagert und erlaubt es somit, die Messmaschine mit Messaufgaben auszulasten und nicht mit Programmierung zu blockieren. Außerdem kommt es laut Hersteller zu einer Zeitersparnis beim Erstellen der Mess-Sequenz. Zu erwähnen ist zudem die einfache und gradlinige Bedienerführung. Das Training und die Einweisung in die neue Software sollen für den Anwender nach zehn Minuten erledigt sein, da auf den beiden Bildschirmen die bekannten Abläufe für das Erstellen von Messprogrammen in MeasureMind 3D ablaufen.

Nach dem Öffnen der CAD-Datei wird das zu vermessende Objekt ausgerichtet. Auf den Bildschirmen legt der Anwender das Messfenster fest und wählt zusammen mit den Konturen und Merkmalen den Sensor sowie die Messart aus. Dabei wird er von der Software mit einer optionalen automatischen Konturerkennung unterstützt. Anschließend erstellt die Software die Protokolle und die Statistik und simuliert einen Testablauf zur Prüfung der Mess-Sequenz und der Auswertungen.

Unternehmensinformation

OGP Messtechnik GmbH

Nassaustr. 11
DE 65719 Hofheim-Wallau
Tel.: 06122 9968-0
Fax: 06122 9968-20

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen