nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.05.2019

Smart Track Sensor

©API

©API

Der patentierte Smart Track Sensor (STS), den API, Heidelberg, erstmals 2002 vorgestellt hat, ist jetzt mit höherer Genauigkeit und verbesserter Funktionalität auf dem Markt erhältlich.

Der redesignte Smart Track Sensor ermöglicht zusammen mit einem API Tracker die Bestimmung der Position in X, Y, Z und der Orientierung in i, j, k. Er ist damit laut Hersteller in der Lage, Maschinen präzise in 6DoF in Echtzeit zu vermessen.

Durch die integrierte Steuerung dreht sich der Sensor stets zum Lasertracker und ermöglicht eine kontinuierliche Laserstrahlverfolgung. Der Sensor hat einen Operationsradius von mehr als 50 Metern. Er wiegt 1,4 kg und ermöglicht dank seiner kompakten Bauweise eine einfache Montage auf einer Vielzahl von Robotern und Maschinen.

Der Arbeitsbereich des Rollwinkels beträgt ± 60° im Vergleich zu ± 30° des Sensors der ersten Generation. Auch der horizontale Arbeitsbereich wurde von 350° auf eine unbegrenzte Drehung ausgedehnt.

Die statische Genauigkeit wurde durch ein besseres mathematisches Modell sowie eine verbesserte Kalibrierungsmethode von 0,02 auf 0,005 Grad gesteigert. Die Verbesserungen erlauben unter anderem die Datenerfassung in Echtzeit, so der Hersteller.

Damit erweitert sich das Anwendungsgebiet des Sensors der zweiten Generation. Dazu gehören beispielsweise die Kalibrierung von Werkzeugmaschinen und Robotern sowie die Verbesserung der dynamischen Robotergenauigkeit.

www.apimetrology.com

Unternehmensinformation

API Automated Precision Europe GmbH

Im Breitspiel 17
DE 69126 Heidelberg
Tel.: 06221 729805-0
Fax: 06221 729805-23

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen