nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.07.2002

Shore-S1

Härte-Versuche an Gummi

Shore-S1

Shore-S1

Speziell für Versuche an Gummi ist das Shore-S1-Durometer von Instron Ltd. konzipiert. Das Gerät bietet die Möglichkeit, für den Versuch eine Haltezeit zwischen 0 und 99 Sekunden vorzugeben. Ein akustisches Signal zeigt dem Bediener an, wann die Versuchszeit abgelaufen ist, und gewährleistet dadurch, dass die Prüfkraft während jedes Versuchs immer über die gleiche Zeit hinweg aufrecht erhalten wird. So werden Fehler durch unterschiedliche Versuchszeiten vermieden. Außerdem lässt sich ein weiteres akustisches Signal einstellen, das anzeigt, ob ein Werkstück außerhalb des zulässigen Härtebereichs liegt. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass ein einziges S1-Durometer mehrere andere Durometer ersetzen kann. Mit Hilfe eines modularen Kassettensystems lassen sich die Versuchsskalen problemlos wechseln. Durch Austausch der Kassetten kann eine einzige Anzeige für Versuche mit den Standard-Shore-Härteskalen A, B, D, C, DO, O, OO und M eingesetzt werden. Auf der großen Anzeige können die Versuchsergebnisse entweder für einen einzelnen Versuch oder als Durchschnitts- oder Mittelwerte über mehrere Versuche angezeigt werden. So werden Bedienerfehler bei manuellen Berechnungen vermieden und ein Höchstmaß an Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der Versuchsergebnisse gewährleistet. Das Gerät kann 250 Versuchsergebnisse speichern. Über eine RS232-Schnittstelle können alle Ergebnisse an einen PC übertragen werden.

Unternehmensinformation

Instron GmbH

Landwehrstr. 65
DE 64293 Darmstadt
Tel.: 06151 3917-457
Fax: 06151 3917-500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen