nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
30.04.2007

Sensorsystem Comet5

Kurze Datenaufnahmezeiten

Sensorsystem Comet5

Sensorsystem Comet5

Mit dem Sensorsystem Comet5 will Steinbichler Optotechnik, Neubeuern, die 3D-Digitalisierung revolutionieren: Basierend auf einem bewährten Konzept, erreicht es laut Hersteller mit seiner neuen Projektionstechnik eine hohe Messgeschwindigkeit und Datenqualität. So können demnach jetzt Digitalisieraufgaben mit extrem kurzen Datenaufnahmezeiten (< 1 s) erledigt werden. Zusätzlich bietet das System eine Kameraauflösung von bis zu 11 MPixel. Damit empfiehlt es sich nach Herstellerangaben für den effektiven Einsatz zur produktionsnahen Qualitätssicherung. Das System soll durch seine Temperaturstabilität eine hohe reproduzierbare Datengenauigkeit garantieren. Der Aufwand für erneute Kalibrierungen reduziert sich auf ein Minimum, heißt es bei Steinbichler.

Um eine maximale Effizienz des Messablaufs zu ermöglichen, kann Version 7.0 der Mess-Software Comet plus auch über eine optional erhältliche Fernbedienung (Tablet PC, WLAN) angesteuert werden. Durch den Einsatz neuester Algorithmen und eine parallelisierte Verarbeitung mittels High-End-Hardware-Technologien (mehrere Prozessoren, z. B. Dual-Core/Quad-Core) wird nach eigenen Angaben eine hervorragende Datenqualität – besonders für die Generierung von STL-Netzen – in kürzesten Rechenzeiten erreicht. Der Anwender kann die Vorteile einer völlig automatischen Datennachbearbeitung nutzen.

Unternehmensinformation

Carl Zeiss Optotechnik GmbH

Georg-Wiesböck-Ring 12
DE 83115 Neubeuern
Tel.: 08035 8704-0
Fax: 08035 1010

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen