nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.02.2007

Sensoren der Reihe RayDex

Mikrofehlererkennung in Präzisionsbohrungen

Sensoren der Reihe RayDex

Sensoren der Reihe RayDex

Die Sensoren der Reihe RayDex von Isis sentronics, Mannheim, können Freiformflächen und enge Innenräume während der Produktion berührungslos und präzise vermessen. Laut Hersteller messen die Sensoren, die in ein Koordinatenmessgerät eingespannt werden, schneller als ein mechanischer Taststift. Außerdem übernehmen sie Aufgaben der 3D-Metrologie, indem sie Mikrofehler, Rauheiten und Schichtdicken von nichtmetallischen Beschichtungen bestimmen. Die Sensoren lassen sich zur Formvermessung beziehungsweise zur Mikrofehlererkennung in Präzisionsbohrungen, wie Injektionsdüsen, einsetzen, da derzeit Messnadeln bis 1mm Durchmesser existieren.

Bei der Bewegung der Messnadeln gibt es unterschiedliche Freiheitsgrade, wie die axiale Bewegung der Nadel und deren Rotation. Für unterschiedliche Objektdurchmesser bietet der Hersteller vier Messnadeln an: 9 bis 25mm, 6 bis 15mm, 3,5 bis 8mm und 1,5 bis 4,5mm Durchmesser. Konische Zylinder können mit nur einem Nadeltyp gemessen werden, was der Überlapp der Durchmesserbereiche sicherstellt. Im Durchschnitt beträgt jeder Nadel-Pitsch 40mm. Nadeln identischer Pitsch-Länge, aber mit unterschiedlichen Durchmessern können frei getauscht werden. Eine weitere Option der Messnadeln ist die Simulation der zur Verfügung stehenden Strahlrichtung von 90º und 0º. Mithilfe des vom Hersteller patentierten optischen Dekodierverfahrens in der Contol Unit lassen sich zur Oberfläche verändernde Abstände bis 16000-mal in der Sekunde abtasten. Über den Messbereich von mehreren Millimetern werden Wiederholungsgenauigkeiten von bis zu 1nm erreicht.

Unternehmensinformation

ISIS optronics GmbH

Innstr. 28
DE 68199 Mannheim
Tel.: 0621 84251-0
Fax: 0621 84251-200

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen