nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
30.04.2007

Sensoren a, r, f und d der Baureihe RayDex

Unterschiedliche Freiheitsgrade

Sensoren a, r, f und d der Baureihe RayDex

Sensoren a, r, f und d der Baureihe RayDex

ISIS sentronics, Mannheim, hat die Sensoren der Baureihe RayDex weiterentwickelt. Es stehen nun vier Sensoren – die Versionen a, r, f und d – zur Verfügung, welche unterschiedliche Freiheitsgrade in der Bewegung der Messnadeln zulassen. Weitere Features sind wechselbare Messnadeln für unterschiedliche Durchmesser und Längen sowie die nach eigenen Angaben derzeit dünnste Messnadel mit 0,6 mm Durchmesser.

Durch die unterschiedlichen Freiheitsgrade erlaubt Sensor RayDex a das axiale Bewegen der Messnadel und deren Rotation, während RayDex r nur mit der Rotation arbeitet. Bei RayDex f steht die Messnadel fest, und mit dem kompakten RayDex d können Abstände auf maximal 0,1 mm nahezu konstant gehalten werden. Bei den Versionen a, r und f ermöglicht eine interne Fokussierungseinheit Arbeitsbereiche oder Objekt-Durchmesser von einigen Millimetern.

Wechselbare Messnadeln existieren für unterschiedliche Objekt-Durchmesser in den Bereichen 10,5 bis 25 mm, 6,5 bis 15 mm, 3,5 bis 8 mm, 1,5 bis 4,5 mm und 0,6 bis 1,8 mm. Durch den Überlapp der Durchmesserbereiche wird nach Herstellerangaben sichergestellt, dass auch konische Zylinder mit einem Nadeltyp gemessen werden können. Jeder Nadel-Pitch (= Länge) beträgt etwa 40 mm.

Das Gerät besteht aus einem Sensorkopf mit Messnadel und einer entfernt platzierbaren Control Unit. In Version a wird die Messnadel axial bis 50 mm über einen luftgelagerten Aktor bewegt. Die Messnadel rotiert ebenfalls luftgelagert mit einer Frequenz bis zu 5 Hz und kann auch auf Positionsbetrieb umgeschaltet werden.

Unternehmensinformation

ISIS optronics GmbH

Innstr. 28
DE 68199 Mannheim
Tel.: 0621 84251-0
Fax: 0621 84251-200

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen