nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.04.2005

SD2000 MehrstellenMessProgramm (MMP)

Mehrstellen-Mess-Programm

SD2000 MehrstellenMessProgramm (MMP)

SD2000 MehrstellenMessProgramm (MMP)

Die QDaTech GmbH aus Villingen-Schwenningen hat das Programmpaket SD2000 um das Modul MehrstellenMessProgramm (MMP) ergänzt.

In das Programm wurden verschiedene Sicherungs-/Prüffunktionen eingebaut, die die Messungen permanent überwachen und überprüfen: Über die Relaiskarte wird bei einer Messung außerhalb der Grenzwerte das entsprechende Relais angesteuert, um ein visuelles oder akustisches Signal auszulösen. Gleichzeitig wird die Abweichung am Monitor angezeigt. Der Blockschutz überprüft, ob ein einzelner Taster einen einstellbaren Wert zwischen den Messungen variiert. Dies verhindert laut Hersteller Fehlmessungen, zum Beispiel wenn der Taster klemmt. Die Kennlinie jedes Tasters kann erfasst und der lineare Bereich ermittelt werden. Auf diese Weise werden Messungen außerhalb des linearen Bereichs eines Tasters verhindert. Die Urkalibrierung wird überwacht, da die nachträgliche Kalibrierung nur um einen einstellbaren Wert von der Urkalibrierung abweichen darf.

Das mehrsprachige System verfügt über einen freien Kalibrierzyklus (eine Nachkalibrierung kann zu jeder Zeit erfolgen) und eine Auflösung von 0,5µm (2-mm-Taster bei einer 13-bit-Digital/Analog-Wandlerkarte). Alle Merkmale werden gleichzeitig übersichtlich als Säulendiagramme dargestellt. Die Berechnung der Merkmale erfolgt über frei eingebbare Formeln.

Unternehmensinformation

QDaTech GmbH Ges.f.Qualitätsdatentechnik

Heinrich-Hertz-Str. 12
DE 78052 Villingen-Schwenningen
Tel.: 07721 88479-0
Fax: 07721 88479-99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen