nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.09.2004

Scope-Check-Tischgerät

Fertigungsnahes Messen

Für das fertigungsnahe Messen hat Werth Messtechnik, Gießen, das Tischgerät der Scope-Check-Baureihe konzipiert. Bei diesem Koordinatenmessgerät ermöglicht nach Herstellerangaben ein neuartiger und solider Aufbau auf Hartgesteinbasis geringe Messunsicherheiten. Geschützte Führungen und Maßstäbe sollen den Einsatz auch unter rauen Fertigungsbedingungen gestatten. Die präzisionsgeführten Hauptmessachsen sind voneinander getrennt. Der Messbereich reicht bis 400mm in der X-Achse und 200mm in der Y-Achse.

Zur Grundausstattung gehört der Bildverarbeitungssensor. Durch die speziell auf die Belange der dimensionellen Messtechnik zugeschnittene Bildverarbeitungs-Software ist laut Hersteller die vollautomatische Messung komplizierter, extrem kontrastarmer Werkstücke im Durch- und Auflicht problemlos möglich. Der Einsatzbereich kann durch die Integration weiterer Sensoren erweitert werden. Mechanische Tastsysteme, Tasterwechselmagazine und Dreh-/ Schwenkgelenke sollen den Grad an Flexibilität erhöhen und anwendungsbezogene Gerätekonfigurationen ermöglichen.

Die WinWerth-Mess-Software gestattet laut Hersteller einen effizienten und einfachen Betrieb der Geräte – auch durch ungeschultes Bedienpersonal. Die Auswertung der mit den verschiedenen Sensoren im Scanningmodus gewonnenen 2D- bzw. 3D-Daten kann mit der BestFit-Software durch Einpassung auf die Solldaten und mit dem ToleranceFit-Paket auf die wirklichen Toleranzzonen erfolgen.

Unternehmensinformation

Werth Messtechnik GmbH

Siemensstr. 19
DE 35394 Gießen
Tel.: 0641 7938-0
Fax: 0641 7938-719

Internet:www.werth.de
E-Mail: mail <AT> werth.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen