nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.10.2015

Schneidkantenmessgerät Edgemaster X von Alicona

Nur einmal auf den Knopf drücken

Schneidkantenmessgerät Edgemaster X (Foto: Alicona)

Mit dem Edgemaster X stellt Alicona, Raaba/Österreich, der Industrie ein weiteres Schneidkantenmessgerät zur Verfügung, mit dem Wendeschneidplatten, Bohrer, Fräser und andere Schaftwerkzeuge gemessen werden können. Das Messgerät zeichnet sich laut Firma vor allem durch die automatisierte Mehrfachmessung von Kanten aus. Anwender messen beispielsweise diverse Kantenparameter auf verschiedenen Positionen ihres Werkzeugs, um die gewünschte Kantenverrundung nach der Kantenpräparation zu verifizieren. Eine weitere Funktion ist die Messung von einem oder mehreren ausgewählten Kantenparametern auf mehreren Werkzeugen einer Charge. Darüber hinaus sollen Anwender die Möglichkeit haben, in Kombination mit einer motorisierten Rotationseinheit mehrere, auch abgeschrägte Kanten eines Werkzeugs in nur einem Messdurchlauf zu messen. Sämtliche Messmöglichkeiten basieren auf dem Prinzip einer One-Button-Solution. Ist die Messung gestartet, findet sie ohne weiteren Benutzereinfluss statt. Ein Ampelsystem meldet dem Benutzer umgehend geometrische Abweichungen zu einem CAD-Datensatz oder einer Referenzgeometrie.

Wie das Schwestermodell Edgemaster soll auch dieses Werkzeugmessgerät für den Einsatz in der Produktion ausgerichtet sein. Messungen sind hochauflösend und robust selbst bei Vibrationen, Temperaturschwankungen und Fremdlicht, beschreibt das Unternehmen. Darüber hinaus soll das Gerät rückführbare Ergebnisse in hoher Wiederholgenauigkeit liefern. Gemessen werden klassische Kantenparameter wie Radius, diverse Winkel, Fasen, Schartigkeit sowie der Verschleiß von Werkzeugen.

Mehere Kanten in nur einem Messdurchlauf messen (Foto: Alicona)

Formabweichungen werden automatisch ermittelt und durch eine spezielle Farbcodierung deutlich visualisiert. Durch das Einpassen einer elliptischen Form in das hochaufgelöste Kantenprofil wird die Kante durch zwei Radienparameter beschrieben, was die Messung der "echten" Kantenkontur ermöglicht. Dadurch unterscheidet sich der Hersteller nach eigenen Angaben von anderen Anbietern, deren Kantenverrundungsmessung durch das Einpassen von nur einem Radiusparameter umgesetzt wird. Zusätzliche Messmöglichkeiten sind beispielsweise die profil- und flächenbasierte Rauheitsmessung.

Alicona Imaging GmbH
www.alicona.com

Unternehmensinformation

Alicona Imaging GmbH

Dr.-Auner-Straße 21a
AT 8074 RAABA/GRAZ
Tel.: +43 316 403010-700
Fax: +43 316 403010-711

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen