nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.03.2018

Schichtdickenmessgeräte Pocket-Surfix von Phynix

Schichtdickenmessung von Lacken

Mit der Überarbeitung einer Familie von Schichtdickenmessgeräten bietet ein Hersteller nun dem Anwender mehr Messmöglichkeiten und eine einfachere, ergonomischere Bedienung.

Schichtdickenmessgeräte Pocket-Surfix (© Phynix)

Nach der Überarbeitung der Schichtdickenmessgeräte Surfix X und Surfix easy X von Phynix, Neuss, ist nun auch das Pocket-Surfix grundlegend modernisiert worden. Erkennbar an dem X im Namen und dem modernen Tastatur-Layout, bieten die neuen Geräte eine helle LED-Hintergrundbeleuchtung für das Display mit intuitiver Menüführung bei freier Sprachwahl sowie eine USB-Schnittstelle zur Datenübertragung. Die portablen Messgeräte der Serie eignen sich für die unkomplizierte und genaue Schichtdickenmessung z. B. von Lacken und galvanischen Schichten auf Eisen/Stahl und NE-Metallen. Durch die integrierte Sonde sind die Schichtdickenmessgeräte handlich, beschreibt der Hersteller. Die Sonde besitzt einen hochverschleißfesten Messpol aus Hartmetall und garantiert dadurch eine sehr hohe Lebensdauer. Ein Kunststofffuß mit großer Aufsetzfläche und V-Nut gewährleistet ein senkrechtes Positionieren auf ebenen, zylindrischen und gekrümmten Oberflächen.

Das Gerät wird in drei Modellvarianten angeboten. Diese unterscheiden sich nur in der Art des zu messenden Grundwerkstoffs – die Kombigeräte Pocket-Surfix X FN messen auf Stahl und NE-Metallen, die F-Typen ausschließlich auf Stahl und die N-Typen ausschließlich auf NE-Metallen. Alle Varianten wurden werkseitig individuell kalibriert.

Der interne Messwertspeicher erlaubt die Speicherung von bis zu 80 Messwerten, die über die USB-Schnittstelle an einen Computer übertragen werden können. Das dafür erforderliche Kabel ist als Zubehör erhältlich. Die übertragenen Messwerte werden vom Datenübertragungsprogramm Phynix connect empfangen und können zur weiteren Verarbeitung in MS Excel eingebunden werden. Leicht anpassbare Vorlagen erlauben dem Anwender die Erstellung individueller Messprotokolle im einheitlichen Firmendesign. Das Programm ist unter allen modernen Windows-Betriebssystemen lauffähig und steht auf der Firmen-Website zum Download bereit.

Einsatzgebiete der Schichtdickenmessgeräte sind unter anderem die Galvanik, die Lackierindustrie, die Automobilindustrie und chemische Industrie sowie die Luft- und Raumfahrttechnik und der Schiffbau.

Phynix GmbH & Co. KG
www.phynix.com

Unternehmensinformation

Phynix GmbH & Co. KG

Siemensstr. 14
DE 41469 Neuss
Tel.: 02137 10978-0
Fax: 02137 10978-28

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen