nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.10.2008

Röntgenmesssystem X-RAY 8000 NXT

Auch für XL-Durchmesser

Röntgenmesssystem X-RAY 8000 NXT

Röntgenmesssystem X-RAY 8000 NXT

Das Röntgenmesssystem X-RAY 8000 NXT von Sikora, Bremen, wurde um einen Bautyp für XL-Durchmesser im Bereich der EHV-Kabelfertigung erweitert. Das Gerät eignet sich für extrem große Kabeldurchmesser von bis zu 180 mm in CCV-Linien und 220 mm in VCV-Linien. Um EPR-Kabel mit extrem großen Durchmessern zu prüfen, steht zudem ein 70-kV-Scanner-Modell zur Verfügung.

Es ist nur ein Scanvorgang erforderlich, um alle Messwerte zu ermitteln, sodass sich die Extrusionswerkzeuge schnell positionieren lassen. In der High-End-Variante kommen Multisensor-Halbleiterdetektoren zum Einsatz, die für zuverlässige Messwerte trotz hoher Vibrationsfrequenz der Ader sorgen sollen. Neuerdings trennen Keramikfenster den Scanner vom Druckraum der CV-Linie. Diese ersetzen die bisher verwendeten Berylliumfenster und verhindern, dass die Messebene verschmutzt. Da die Oberfläche der Keramikfenster nicht mit Spaltprodukten reagiert, bleibt sie laut Hersteller ohne mechanische Schutzvorrichtungen oder Spülen sauber. Mit dem Röntgenmesssystem lassen sich Wanddicke, Exzentrizität, Durchmesser und Ovalität von Hochspannungskabeln prüfen. Eingesetzt wird es u.a. in der Qualitätskontrolle von MV-, HV- und EHV-Kabeln in CCV-, VCV- und MDCV-Linien.

Unternehmensinformation

SIKORA AG

Bruchweide 2
DE 28307 Bremen
Tel.: 0421 48900-0
Fax: 0421 4890090

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen