nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.04.2008

Robotergestütztes Messsystem: RoboTop3D

Trackingsystem zur 3D-Formerfassung

Robotergestütztes Messsystem: RoboTop3D

Robotergestütztes Messsystem: RoboTop3D

a&a technologies, Bremen, hat mit dem RoboTop3D ein robotergestütztes Messsystem realisiert, das durch ein Trackingsystem unabhängig von der Positioniergenauigkeit des Roboters eine dreidimensionale Formerfassung komplexer Bauteile ermöglichen soll. Je nach Anwendungsbereich kann der Roboter mit verschiedenen Sensoren bestückt werden.

Für die Messung von Schweißbaukonstruktionen und Freiformflächen sowie zur Schweißnahtinspektion wird üblicherweise ein Laserscanner eingesetzt. Bei Verwendung eines konfokalen Sensors sind transparente und spiegelnde Oberflächen wie Windschutzscheiben geometrisch erfassbar und deren Schichtdicke bestimmbar, so der Hersteller. Mit einer Stereokamera lassen sich Anwesenheitskontrollen bei der Bestückung von Bauteilen verfolgen und korrigieren. Ebenso werden Bohrlochpositionen automatisch gemessen und auswertet.

Außerdem ist laut Hersteller die dreidimensionale Vermessung von spiegelnden Oberflächen möglich. Was bisher durch das menschliche Auge geschah, wird nun durch eine Reflektometrieeinheit realisiert. Diese erfasst automatisiert Defekte wie z.B. Kratzer, Pickel, Magerlackierungen und Verlaufsstörungen im Nanometerbereich. Zusätzlich können diese Defekte für die anschließende Ausbesserung farbig markiert werden.

Durch den parallelen Einsatz zweier Roboter (Doppelrobotersystem) kann eine Absolutmessung durchgeführt werden, wodurch eine Relativmessung für die Werkstücke entfällt.

Unternehmensinformation

a & a technologies gmbh

Haferwende 27a
DE LT. Bremen
Tel.: 0421 222277-0
Fax: 0421 222277-39

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen