nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.09.2007

Rissprüfgerät eddyvisor C

Mit Wirbelstrom

Rissprüfgerät eddyvisor C

Rissprüfgerät eddyvisor C

Das Rissprüfgerät eddyvisor C von ibg, Ebermannstadt, soll neue Maßstäbe in der Rissprüfung mit Wirbelstrom setzen. Entgegen der althergebrachten Methode, die das Prüfgerät auf einen künstlichen beziehungsweise natürlichen Oberflächendefekt einstellt, geht der Hersteller mit dem neu entwickelten Gerät einen anderen, für die Bedienung des Geräts einfacheren, Weg.

Eingerichtet wird mit Gut-Teilen, d. h. die Rissprüfsonde wird im Einrichtmodus über den zu prüfenden Bereich eines i.O.-Teils (also ohne Defekt oder Fehler) bewegt. Dabei werden die durch das Oberflächenrauschen generierten Signale aufgenommen und daraus Toleranzfelder gebildet. Es wird eine Vielzahl von Phasenlagen und Filtereinstellungen berücksichtigt. Diese Präventive Mehr-Filter-Prüfung (PMFP) benötigt somit nur Gut-Teile zur Einstellung.

Das Basisgerät verfügt über zwei unabhängige Prüfkanäle sowie Abstandskompensation und einen 15"-Touchscreen mit vielen Möglichkeiten der grafischen Ergebnisdarstellung, u. a. Balkenanzeige und dreidimensionaler C-Scan. In der Top-Version ist das Gerät mit 16 unabhängigen, parallel arbeitenden Prüfkanälen ausgestattet, die eine Prüfgeschwindigkeit von bis zu 50 m/s pro Kanal erlauben. Alle Sonden und Rotiersysteme (eddyscan H/F) des Herstellers sind kompatibel mit den neuen Prüfkanälen.

Eine Kombination mit dem Gefügeprüfgerät eddyvisor S erlaubt nach Herstellerangaben die Prüfung auf richtige Wärmebehandlung, Verwendung des richtigen Materials sowie die Oberflächen-Rissprüfung mit nur einem Gerät, dem eddyvisor SC.

Unternehmensinformation

IBG Prüfcomputer GmbH

Pretzfelder Str. 27
DE 91320 Ebermannstadt
Tel.: 09194 7384-0
Fax: 09194 7384-10

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen