nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.09.2013

Railpod-Vakuumsystem von Witte

Am Bauteil festgesaugt

Railpod-Vakuumsystem

Für die Bearbeitung von Aluminium-Doppelkammerprofilen für Waggons auf Großfräsmaschinen bietet Horst Witte, Bleckede, ein flexibles Spannsystem an. Das Railpod-Vakuumsystem soll sich den jeweiligen Geometrien unterschiedlicher Teile innerhalb kürzester Zeit anpassen lassen. Ein wesentlicher Teil der Fräsbearbeitung besteht darin, Durchbrüche zu fräsen. Daher muss das Spannmittel so konzipiert sein,dass es dies zulässt und Störkonturen vermeidet. Dies realisiert der Hersteller mithilfe der Vakuumtechnik. Hierbei ist das Werkstück an mindestens fünf Seiten frei zugänglich, da die Halterung aus kreisrunden Vakuumspannernbesteht, die auf einer Säule befestigt sind. Die Säulen wiederum sind auf ein Fußelement geschraubt. Der Durchmesser der "Sauger" kann variabel und je nach Anforderung an die Werkstückgeometrie und den T-Nuten-Abstand individuell angepasst werden. Die Fußelemente werden entweder in der T-Nut des Maschinentisches achsparallel geführt oder sind in allen Maschinentischrichtungen frei positionierbar. Jeder Punkt des Maschinentisches kann somit erreicht werden. In Reihe, diagonal oder kreisrundangeordnete Pods und ganz bestimmte, dem Bauteil angepasste Positionierungen sollen sich innerhalb nur weniger Minuten realisieren lassen. Als Vorteil für den Anwender sieht das Unternehmen, dass keine hohen Investitionskosten, z. B. für eine über den kompletten Maschinentisch reichende Vakuumspannplatte, nötig sind.

Horst Witte Gerätebau Barskamp KGwww.horst-witte.de

Unternehmensinformation

Witte Barskamp KG

Horndorfer Weg 26-28
DE 21354 Bleckede
Tel.: 05854 89-0
Fax: 05854 89-40

Internet:www.witte-barskamp.de
E-Mail: info <AT> witte-barskamp.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen