nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.10.2002

QuintSonic

Verbesserter Ultraschallprüfkopf

QuintSonic

QuintSonic

Durch die Kombination eines breitbandigen Ultraschallprüfkopfs mit der Auswertung digitalisierter Ultraschallsignale mittels Signalverarbeitung ermöglicht das Ultraschall-Schichtdickenmessgerät QuintSonic von ElektroPhysik eine schnelle, genaue und zerstörungsfreie Messung von bis zu drei Schichten in nur einem Messvorgang. Typische Anwendungsbeispiele sind Farben und Lacke auf Metall, Holz, Kunststoff, Keramik, Glas und anderen Grundwerkstoffen. Auf Grund der verbesserten Technologie wird selbst die Trennung sehr dünner benachbarter Schichten erreicht. Außerdem erlaubt das Prinzip die sehr präzise und hochauflösende Wanddickenmessung durch Beschichtungen hindurch (Messbereich für Stahl 100µm bis 8mm, für Kunststoff 200µm bis 3mm).

Zur Messung wird die Sonde einfach auf das Messobjekt aufgesetzt und die Dicke sofort auf dem Display angezeigt. Die statistische Auswertung des Geräts liefert Anzahl der Messwerte, Minimum, Maximum, Standardabweichung und Histogramm. Ferner erlaubt die PC-Software Q-Soft die Visualisierung und genaue Interpretation der gelieferten Messergebnisse anhand von so genannten A-Bildern. Der Messbereich liegt zwischen 10 und 500µm und die Messunsicherheit bei ±(2µm + 3% vom Messwert) für Schichten kleiner 100µm bzw. bei ±(2µm + 2% vom Messwert) für Schichten größer 100µm. Die Datenspeicherung im Gerät umfasst 10000 Messwerte in maximal 500 Gruppenspeichern.

Unternehmensinformation

ElektroPhysik Dr. Steingroever GmbH & Co KG

Pasteurstr. 15
DE 50735 Köln
Tel.: 0221 75204-0
Fax: 0221 75204-67

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen