nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
15.10.2019

Quentic 12.0 mit neuem Auditmanagement

Mit dem Software Update 12.0 stellt Quentic eine neue Komponente für flexibleres Auditmanagement vor. Mit Feststellungen wird eine transparente Trennung von Auditdurchführung und der Umsetzung von Ergebnissen und Korrekturmaßnahmen nach der Begehung ermöglicht.

Der Berliner Software-as-a-Service (SaaS) Anbieter für Arbeitssicherheit, Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement stattet die Version 12.0 seiner Software mit neuen Modulen aus.

Kernfeature des Updates ist eine neue Modulkomponente, die mehr Flexibilität und Prozesskonformität für unterschiedliche Auditsituationen bieten soll, sowie die Einführung erweiterter Möglichkeiten zur Datenintegration mittels Quentic Connect. Die Module Arbeitssicherheit und Gefahrstoffe, sowie die App und Community erhielten inhaltliche Aktualisierungen und optimierte Bedienbarkeit.

Auditmanagement mit Feststellungen

Auch wenn Auditoren für die Planung und Durchführung von Begehungen zuständig sind, sind sie nicht immer auch an der Auswertung der Ergebnisse oder Ableitungen von Maßnahmen beteiligt. Sind diese Verantwortlichkeiten klar voneinander getrennt, wird dies nun mithilfe der neuen Komponente Feststellungen ebenso transparent und prozesskonform abgebildet, so der Hersteller.

Anwender entscheiden, ob ein Audit nach dem in der Software bereits vorhandenen, kompakten Schema durchgeführt wird, oder ob es Feststellungen vorsieht. Letzteres aktiviert die Trennung der Prüfungs- und Aufgabenverantwortung. Auditoren übernehmen die Planung, Durchführung und Dokumentation der Audits, für die Nachbereitung, tiefere Ursachenanalyse und Implementierung von Maßnahmen ist jedoch das lokale Management verantwortlich, das wiederum Aufgaben an Fachkräfte innerhalb der Organisation delegieren kann.

Die klare Aufgabenverteilung innerhalb des Prozesses und das konsistente Datenmanagement durch die Hersteller- Plattform sollen für erhöhte Transparenz und Nachvollziehbarkeit für alle Beteiligten über den gesamten Auditprozess hinweg sorgen.

Optimierte Datenintegration

Die neue Software bietet dem Hersteller zufolge auch mehr Möglichkeiten, bestehende Prozesse, Tools und Daten zu integrieren. Synergien entstehen durch die Anbindung der Plattform an Schnittstellen zu anderen Softwarelösungen, die Organisations- oder HSE-Daten für die Quentic Anwendungen bereitstellen. Zu den jüngsten Verbesserungen gehören anwendungsbereite Standard-Flows für gängige Business Intelligence-Lösungen, die eine Erweiterung der Management Dashboards zulassen, sowie die Übernahme von Enhesa ScoreCards inkl. Maßnahmenzuordnung für das Modul Legal Compliance.

Unternehmensinformation

Quentic GmbH

Schreiberhauer Straße 30
DE 10317 Berlin
Tel.: 030 9210000-0
Fax: 030 9210000-99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen