nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.07.2005

Queen VDA 5 GUM

Prüfprozesseignung nach VDA 5

QueenVDA5GUM

QueenVDA5GUM

Bei der Anwendung der Prüfprozesseignung nach VDA5 bestehen, wie die Praxis zeigt, noch immer Schwierigkeiten bei der Bildung der Prüfprozessmodelle oder der mathematischen Verarbeitung der Informationen. Mit dem neuen Release der Software Queen VDA 5 GUM will Kistner, Boxberg-Unterschüpf, hier Hilfe anbieten.

Zahlreiche Basis-Prozessmodelle für 1D-Messaufgaben der Messgröße stehen dem Anwender zur unmittelbaren Benutzung für Messunsicherheitsanalysen zur Verfügung. Dabei ist es laut Anbieter unerheblich, ob es sich bei den Messprozessen um Kalibrierprozesse oder Prüfprozesse an Produkten handelt.

Fertige Prüfprozessmodelle sind für die Messaufgaben Außen-, Innen-, Höhen-, Stufen- und Tiefenmessung erarbeitet. Diese Aufgaben können jeweils über die Messmethoden direkte Messung, indirekte Messung, Substitution oder die differenzielle Methode abgebildet werden. Diese Kombinationen können wiederum auf verschiedene Geometrieelemente bei Messgerät, Messobjekt und Einstellnormal zurückgreifen, so dass nach eigenen Angaben ein hoher Abdeckungsgrad praktischer Anwendungen erreicht werden konnte.

Zahlreiche als Echtmodell ausgearbeitete Beispiele unterstützen den Anwender auch nach der Initialschulung bei dem späteren Einsatz. In einer ausführlichen Dokumentation sind die Basisprüfprozessmodelle sowie die darauf aufbauenden Anwendungsfälle beschrieben.

Unternehmensinformation

Kistner Metrologie Service GmbH

Tottenheimer Str. 5
DE 97944 Boxberg
Tel.: 07930 9937-0
Fax: 07930 993737

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen