nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.03.2002

Queen System-FMEA

System-FMEA

Queen System-FMEA

Queen System-FMEA

Die Methode FMEA hat durch den Ansatz System-FMEA (VDA Band 4 Teil 2) eine neue Qualität erhalten, da die Pfade von der Fehlerfolge über die Fehler bis zur Ursache nachvollziehbar abgebildet werden können. Das zu liefernde Produkt wird als System betrachtet, die funktionalen Zusammenhänge dargestellt. Die Basis für eine logisch-systematische Vorgehensweise ist geschaffen.
Allerdings wird die Trennung System-FMEA Produkt und System-FMEA Prozess auch bei VDA weiter beibehalten, wenn auch über Verweise ein indirekter Zusammenhang hergestellt werden kann. Der Zusammenhang Produkt/Prozess ist aber ein sehr direkter, da jedes Produkt durch einen Prozess erzeugt wird und jeder Prozess ein Produkt als Ergebnis hat. Die Software Queen System-FMEA von Kistner bildet diesen grundsätzlichen Sachverhalt bereits bei der Erstellung der Systemstückliste ab, indem das einzelne Systemelement als Zwilling Produkt/Prozess angelegt wird.
Dieser Ansatz bringt in der Praxis eine Reihe von Vorteilen: Der Übergang von einem Fehler am Produkt zu den Fehlern und Ursachen im Prozess ist unmittelbar gegeben, der Verweis auf die Prozess-FMEA entfällt. Die Fehlerkette kann durchgängig bearbeitet werden. Schnittstellenprobleme zwischen dem Produkt-Design und der Prozessplanung werden transparent und können gemeinsam gelöst werden. Die Zuordnung von Entdeckungsmaßnahmen für Fehler am Produkt und im Prozess sowie von Vermeidungsmaßnahmen für Ursachen im Prozess wird eindeutig und zweifelsfrei.
Die gut strukturierte Datenbank bietet zusammen mit der Anwendung weitere Möglichkeiten wie QM-Plan, Fehlerbaum und vieles mehr.

Unternehmensinformation

Kistner Metrologie Service GmbH

Tottenheimer Str. 5
DE 97944 Boxberg
Tel.: 07930 9937-0
Fax: 07930 993737

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen