nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.10.2013

Pyrometer Pyroline von Dias

Induktionsspule unter Beobachtung

Pyrometer Pyroline

Für die schnelle punktuelle Temperaturerfassung bietet Dias, Dresden, Infrarot-Linienkameras der Serie Pyroline an. Mit ihnen lässt sich z.B. die Temperatur zwischen den Windungen einer Induktionsspule während des Induktionshärtens messen. Der Anwender kann auch ein Temperaturprofil in einem einstellbaren Bereich zwischen 0 und 1300 °C erstellen. Mithilfe der Software Pyrosoft Compact bzw. Professional sollen sich diese detailliert auswerten lassen. Die nach Angaben der Firma robusten stationären Geräte der Serien 40, 42 und 44 sind auch als Lichtwellenleitermodelle mit ausgelagerter Elektronik erhältlich. Diese ermöglichen den Einsatz sehr nahe an der Induktorspule mit ihrem starken elektromagnetischen Feld. Zudem soll der ausgelagerte Optikkopf mit seiner kleinen Baugröße selbst in extrem beengten Bauräumen montiert werden können. Für Messungen mit minimalem Emissionsgradeinfluss bietet der Hersteller zudem die Quotientenpyrometer der Serie Pyrospot 10 und die Lichtleiter-Quotientenpyrometer der Serie Pyrospot 11 an. Alle Pyrometer verfügen neben einem 0/4...20 -mA- bzw. 4...20-mA-Messausgang entweder über eine digitale Online-Schnittstelle RS485 (Modbus) oder über einen USB-Anschluss. Zur Ausrichtung der Pyrometer bzw. Optikköpfe kommt ein LED- oder Laserpilotlicht, ein Durchblickvisier oder ein Videomodul zum Einsatz. Passende Montagewinkel und Luftblasvorsätze sowie umfangreiche Auswertesoftware werden ebenfalls angeboten.

Dias Infrared GmbH
www.dias-infrared.de

Unternehmensinformation

DIAS Infrared GmbH

Pforzheimer Straße 21
DE 01189 Dresden
Tel.: 0351 89674-0
Fax: 0351 89674-99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen