nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.10.2005

PV300

Schnelle Auswertung

PV300

PV300

Das neueste Bildverarbeitungssystem PV300 von Panasonic, Holzkirchen, ist mit einem zusätzlichen Hochleistungs-Bildprozessor ausgestattet, der laut Hersteller die Auswertung gegenüber der Vorgängerversion um bis zu 40fach beschleunigt. So benötigt z.B. ein ca. 490x450Pixel großes Grauwertfenster nur noch 1,7ms statt bisher 69ms, heißt es bei Panasonic. Diese hohe Geschwindigkeit bietet zusätzliche Leistungsreserven für anspruchsvolle Auswertungen. Insgesamt ergeben sich über 6000 Prüfmöglichkeiten.

Mit diesem Funktionsumfang eignet sich das Gerät nach Herstellerangaben für praktisch alle Aufgaben, wie die Montagekontrolle, Typunterscheidungen oder Vermessungen. Besonders hervorzuheben ist der Konturvergleich. Dieser wertet nur die Form eines vorher eingelernten Musters aus und soll damit die Position von Objekten deutlich zuverlässiger erkennen als klassische Bildvergleiche.

Auf kleinstem Raum (59x100 x130mm3 ) sind alle Komponenten eines vollwertigen Bildverarbeitungssystems integriert. Über Adapter lassen sich bis zu vier Kameras anschließen. Es stehen 27 Ein- und Ausgänge, eine serielle Schnittstelle und ein Ethernet-Anschluss zur Verfügung. Bussysteme wie Profibus sind optional erweiterbar. Außerdem können Bilder, Screenshots, Messwerte und Prüfparameter direkt auf einer CompactFlash-Karte gespeichert werden. So lassen sich alle Daten problemlos an einen PC übertragen. Die Software PDTool zur Projektverwaltung ist dazu kostenlos erhältlich.

Das kompakte Grauwertbildverarbeitungssystem wird mit einem handlichen Keypad konfiguriert. Das übersichtliche Menü und viele Hilfsfunktionen sollen auch unerfahrenen Anwendern die Konfiguration erleichtern.

Unternehmensinformation

Panasonic Electric Works Europe AG

Robert-Koch-Str. 100
DE 85521 Ottobrunn
Tel.: 089 45354-1000
Fax: 089 45354-2111

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen