nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.03.2017

Prüfstand Gearscan 500 von Stresstech

Auf Schleifband prüfen

Mit der Barkhausenrauschen-Analyse können Wärmebehandlungsfehler und Härteunterschiede an Gerad- und Schrägverzahnungen zerstörungsfrei und schnell aufgespürt werden. Es handelt sich dabei um ein mikromagnetisches Verfahren, bei dem ein Sensor die zu prüfende Oberfläche dynamisch abscannt oder statisch misst.

Speziell für Gerad- und Schrägverzahnungen hat Stresstech, Rennerod, seinen Prüfstand Gearscan 500 entwickelt. Laut Hersteller verfügt das Gerät über eine präzise Sensorführung, die dafür sorgt, dass ein bestmögliches Messsignalverhalten erreicht wird. Das Einlegen des Prüflings im Prüfstand erfolgt manuell. Bei der anschließenden automatisch ablaufenden Prüfung können entweder alle Zähne oder jeder x-te Zahn geprüft werden.

Das Prüfsystem ermöglicht eine schnelle Prüfung von Zahnrädern auf Schleifbrand per Barkhausenverfahren gemäß FVA-Richtlinie 594 I, mit dem man nach der Hartfeinbearbeitung eine schadhafte thermische Beeinflussung der Randzone erkennen kann.

Zusammen mit der Software Easygear sollen sich verschiedene Zahnradtypen einfach und schnell prüfen lassen. Bedienung und Programmierung sollen einfach und ohne große Vorkenntnisse möglich sein. Alle erforderlichen Werkstückdaten werden mithilfe einer übersichtlichen Eingabemaske abgefragt, darunter Zähnezahl, Kopfkreisdurchmesser, Schrägungswinkel und Breite.

Der kompakte und robuste Prüfstand kann in einem Messlabor oder direkt in der Produktion betrieben werden.

Control: Halle 6, Stand 6507

Stresstech GmbH
www.stresstech.de

Unternehmensinformation

Stresstech GmbH

Konnwiese 18
DE 56477 Rennerod
Tel.: 02664 99731-0
Fax: 02664 99731-55

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen