nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.04.2011

Prüfplansoftware DataCenter IP

Rechner als Routenplaner

Prüfplansoftware DataCenter IP

Prüfplansoftware DataCenter IP

Mit der Prüfplansoftware DataCenter IP (Inspection Plan) von Helmut Fischer, Sindelfingen, ist es nach Firmenangaben erstmals möglich, benutzerdefinierte Ablaufpläne am PC zu erstellen. Diese führen den Anwender am Messgerät – wie bei einer exakten Wegbeschreibung – bild- und textgestützt durch den Ablauf einer komplexen Messaufgabe. Die aufgenommenen Messwerte können auf den PC zurückgespielt und dort ausgewertet, archiviert und als individuell gestalteter Prüfbericht ausgedruckt werden. Mit dieser Software sollen aus den herstellereigenen Schichtdickenmessgeräten Dualscope FMP100 und Dualscope FMP150 multifunktionale Datenterminals werden.

Wie bei einem Baukasten kann mit der Software für jede Messaufgabe ein individueller Prüfplan am PC erstellt werden. Verschiedene Menüpunkte und Funktionen stehen zur Verfügung, um den Messablauf zu strukturieren und zu definieren, was wie oft gemessen werden soll. Technische Zeichnungen, Skizzen und Fotos sowie textliche Hinweise können zu jeder einzelnen Messaufforderung hinterlegt werden. Sie sollen den Anwender beim späteren Messvorgang dabei unterstützen, an der richtigen Stelle zu messen. Zudem können Eingabefelder definiert werden, die den Prüfer auffordern, Informationen wie Seriennummern oder andere messaufgabenrelevante Informationen einzugeben. Dazu kann man eine Freitexteingabe zulassen oder Listen anlegen, die als Drop-down-Menü zur Auswahl angezeigt werden.

Nach Fertigstellung des Prüfplans wird dieser per USB auf das Messgerät geladen und steht dort zur Verfügung. Einmal angelegt, kann der Prüfplan immer wieder für die gleiche Messaufgabe benutzt werden. Mit der Windows-Bedienoberfläche auf beiden Schichtdickengeräten kann der Prüfer den benötigten Prüfplan auf dem Messgerät aufrufen und sich mit verschiedenen Bild- und Texthinweisen im Display schrittweise durch den Prüfablauf führen lassen. Er erhält während des Messvorgangs die vorher angelegten Eingabeaufforderungen für Freitext oder Auswahllisten, um seine Messungen über Touchscreen und einblendbare Tastatur mit zusätzlichen Informationen zu ergänzen.

All diese Eingaben stehen später am PC bei der Erstellung von Berichten zur Verfügung. Bisher war es sehr aufwendig, Messergebnisse so aufzubereiten, dass daraus für das Prozessmanagement wichtige Erkenntnisse zuverlässig abgeleitet werden konnten. Die Software soll eine schnelle und umfassende Auswertung und damit einen zeitnahen Überblick über den Prozess ermöglichen. Dafür stehen mit nur einem Klick vielfältige Auswerte- und Anzeigemöglichkeiten wie Histogramm, Summenhäufigkeitsdiagramm oder eine statistische Prozess-Regelkarte bereit. Mit dem vom Hersteller entwickelten und patentierten Fertigungs-Diagnose-Diagramm (FDD) steht dem Benutzer eine weitere grafische Auswertemöglichkeit zur Verfügung, die nach Firmenangaben auf einen Blick den gesamten Fertigungsprozess visualisiert. Ein Schaubild liefert einen grafischen Gesamtüberblick über die Verteilung von Fertigungsgrößen, wie zum Beispiel der Schichtdicke.

Zudem wird ersichtlich, ob der Fertigungsprozess gesetzte Toleranzvorgaben erfüllen kann. Durch die farbliche Darstellung erhält der Benutzer ohne eigene statistische Berechnungen Informationen zur Optimierung des Fertigungsprozesses. Sofort nach der Übertragung der Messwerte kann per Mausklick automatisch ein Prüfbericht auf Basis hinterlegter Berichtsvorlagen generiert werden, der Ergebnisse, statistische Auswertungen und Diagramme nach eigenen Vorgaben enthält. Für die Qualitätssicherung können die Prüfberichte ausgedruckt und der geprüften Ware beigelegt werden.

Zur Erstellung von Berichtsvorlagen bietet die Software einen Texteditor. Dieser beinhaltet Platzhalter unter anderem für Messwerte, statistische Kenngrößen und grafische Auswertungen. Die Platzhalter werden per Drag and Drop an der gewünschten Stelle im Dokument platziert. Daneben lassen sich auch eigene Grafiken wie Logos oder Bilder von Prüfteilen einbinden. Zudem können Berichtsvorlagen auch auf Basis eingescannter Formulare erstellt oder zur weiteren Bearbeitung, zum Beispiel in Microsoft Word, exportiert werden. Messwerte und Prüfbericht lassen sich in einer frei definierbaren Ordnerstruktur archivieren und später dank Suchfunktion wieder hervorholen.

Mit der Software und den beiden Schichtdickenmessgeräten bekommt das Messen laut Hersteller eine strategische Komponente. Durch die strukturierte Messwertaufnahme und die umfassenden Auswertemöglichkeiten werden Verbesserungspotenziale im Fertigungsprozess aufgezeigt. Die Schritt-für-Schritt-Führung durch den gesamten Messablauf soll den "Fehlerfaktor Mensch" minimieren und das Messen auch für ungeübte Anwender einfach machen.

Unternehmensinformation

Helmut Fischer GmbH Inst. Elektronik + Meßtechnik

Industriestr. 21
DE 71069 Sindelfingen
Tel.: 07031 303-0
Fax: 07031 303-79

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen