nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.08.2004

Prüflaboratorien

Richtig auswählen

Jede Firma, die akkreditiert oder zertifiziert ist, kennt die Begriffe „Prüfmittelmanagement“, „Rückführbarkeit“ oder „Überwachung“. Das Ziel ist es, die Zuverlässigkeit der Prüfergebnisse zu gewährleisten, die wiederum von entscheidender Bedeutung für die Sicherheit z.B. von Fahrzeugen, Maschinen oder Bauwerken sind.

Als Erstes gilt es festzulegen, welche Prüfmittel und Messgrößen zu überwachen sind. Schnell werden „kleinere Messmittel“ übersehen, z.B. Thermometer oder Längenmessmittel, da der Bezug zum Produkt nicht immer direkt ersichtlich ist. Dann muss festgelegt werden, wann und wie oft die Prüfgeräte überprüft und kalibriert werden müssen und wer diese Aufgaben übernehmen darf und kann (extern oder intern). Oft sind Hinweise und sogar Vorschriften in den entsprechenden Normen zu finden. So kann es sinnvoll sein, wenn eine Prüfmaschine nur selten verwendet wird, die Überprüfung einschließlich Kalibrierung unmittelbar vor der Prüfung durchzuführen. Auf der anderen Seite kann einsatzbedingt auch der in der Norm dargelegte Prüf- bzw. Kalibrierabstand zu groß sein.

Wenn eine externe Kalibrierung erforderlich ist, kann man hier Unterstützung von Kalibrierlaboratorien erhalten, die durch das DAP oder den DKD akkreditiert sind. Die vom VMPA (Verband der Materialprüfungsämter), Berlin, empfohlenen Prüflaboratorien für die Prüfung von Prüfmaschinen und Prüfgeräten verfügen über Mitarbeiter, die zusätzlich eine 18-monatige Weiterbildung zum Prüfingenieur durch den VMPA durchlaufen haben. Außerdem werden von einigen Einrichtungen nicht nur Kalibrierungen durchgeführt, sondern weiter gehende Leistungen angeboten.

Unternehmensinformation

VMPA - Verband der Material- prüfungsämter e.V.

Agastr. 24
DE 12489 Berlin
Tel.: 030 67044570
Fax: 030 67044572

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen