nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.08.2008

Prüfkörper tetronom und tetronom-Kugelstab

Matte Chrom- oder Edelstahlkugeln

Die mobilen und leicht zerlegbaren Prüfkörper tetronom und tetronom-Kugelstab von Metronom, Ingelheim, lassen sich nach der Norm VDI/DE 2617 zum Überwachen und Kalibrieren von Koordinatenmessgeräten (KMG) einsetzen. Neben Kugeln aus Stahl oder Keramik können für optische Messsysteme (Scanner, Streifenprojektionssysteme etc.) matte Chrom- oder Edelstahlkugeln verwendet werden.

Die Prüfkörper bestehen aus CFK-Einzelstäben mit kompensierenden Köpfen. Dadurch wird eine Unempfindlichkeit gegenüber Temperaturschwankungen bezogen auf die Kalibriertemperatur erreicht. Eine Akklimatisierung an die Messumgebung entfällt. Die Köpfe haben magnetische Auflagen, um eine 38,1 oder 50 mm große Kugel aufzunehmen. Die matten Kugeln sind robuster als keramische, haben aber vergleichbare Genauigkeiten, so der Hersteller.

Das tetronom besitzt ein eigenes 3D-Koordinatensystem und muss nicht zeitintensiv ausgerichtet werden. Neben Längenmessungen (sechs Einzelstäbe von 100 bis 2000 mm) lassen sich durch den tetraederförmigen Prüfkörper auch Winkelbedingungen ableiten. Die Auswertung erfolgt mit der Software tetronom-Analyzer.

Der tetronom-Kugelstab kann mit unterschiedlichen Einzelstablängen verwendet werden, um eine Länge zwischen 1300 und 6800 mm zu erreichen. Die Aneinanderreihung unterschiedlich langer CFK-Stäbe mit Kugeln und das stabile Tragrohr (ebenfalls CFK) lassen ein Messen mit taktilen KMGs (Messarm, Laser Tracker etc.) und auch den senkrechten Aufbau des Kugelstabs zu.

Unternehmensinformation

µ metronom AG

Neuweg 7
DE 55218 Ingelheim (am Rhein)
Tel.: 06132 717704
Fax: 06132 717644

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen