nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
30.10.2006

Prüfautomaten Scara Duo

Kontrolle kleiner Bauteile

Prüfautomaten Scara Duo

Prüfautomaten Scara Duo

Speziell für die Qualitätssicherung von Bauteilen bis 12x 12x 5cm (z. B. rotationssymmetrische Tiefziehteile) hat pi4_robotics, Berlin, den Prüfautomaten Scara Duo entwickelt. Bei diesem durchlaufen die Produkte das System auf nur einem Band, sodass Anpassungen und aufwendige Justage von Werkstückträgern entfallen. In platzsparender Bauweise teilen sich zwei Scara-Roboter kollisionsfrei den Produktstrom. Der Tausch der Greifer genügt, um das Handlingsystem für die Aufnahme anderer Prüfobjekte vorzubereiten. Das spart Zeit bei der Umrüstung. Insgesamt schafft das Flexibilität für neue Anforderungen, ganz gleich ob für Metall-, Kunststoff- oder Verbundprodukte, betont man bei pi4_robotics.

Das ausgeklügelte Timing des Handlingsystems bildet laut Hersteller eine stabile Plattform, auf der das Bildverarbeitungssystem aufsetzen kann. Die Auftrennung des Produktstroms und der Einsatz von Mehrprozessor-Systemen vervielfacht die Verarbeitungskapazität pro Teil. So werden nach Herstellerangaben auch bei hohen Taktraten intensive Prüfungen möglich – und das über die volle Breite der Daten. Diese werden durch die hochauflösenden Kameras bereitgestellt, zum Beispiel von einer Zeilenkamera bei einem 360°-Scan rund um das Prüfobjekt. Dabei werden Risse und Verschmutzungen erkannt, Maß- und Formhaltigkeit geprüft und Schlechtteile selektiert.

Ob als Stand-alone- oder Inline-Lösung: Durch den modularen Aufbau lassen sich die Maschinen auch mit anderen Prüfeinheiten bestücken. Vermessung in 3D, Texterkennung und elektrische Tests an Kontakten sind ebenso möglich.

Unternehmensinformation

pi4_robotics GmbH

Gustav-Meyer-Allee 25
DE 13355 Berlin
Tel.: 030 464044-64
Fax: 030 464044-65

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen