nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.06.2003

Prüfautomat mit eddydector und eddyliner P

100%-Prüfung von Kugelzapfen

Prüfautomat von ibg

Prüfautomat von ibg

Innerhalb der Lenkungsbaugruppe eines Kraftfahrzeugs übertragen so genannte Kugelzapfen die Lenkungsbewegung spielfrei auf die Räder und sind hierbei entsprechenden Kräften ausgesetzt. Kugelzapfen sind ein typisches sicherheitskritisches Teil und müssen während des Produktionsprozesses nach entsprechenden Qualitätskriterien behandelt werden. Dies bedeutet in der Regel, dass jeder Kugelzapfen auf Risse und korrekte Wärmebehandlung überprüft werden muss. Üblicherweise werden hier zerstörungsfreie Prüfverfahren mit Wirbelstrom eingesetzt, da diese Technologie jederzeit reproduzierbar, rückstandsfrei und hervorragend automatisierbar ist.

Bei der Rissprüfung wird das zu prüfende Teil in Rotation versetzt. Eine Rissprüfsonde scannt dann den zu überprüfenden Bereich nach Oberflächendefekten berührungsfrei ab. Die Rissprüfsonde erzeugt dabei ein Wirbelstromfeld mit einer bestimmten Trägerfrequenz. Überstreicht bei der Rotation des Prüfteils ein Riss oder eine Pore dieses Wirbelstromfeld, so wird die dadurch verursachte Strom- bzw. Spannungsänderung am Rissprüfgerät eddydector von ibg als typisches Risssignal angezeigt. Ein solches Teil wird dann vom Handlingsystem als „schlecht“ aussortiert.

Bei der Prüfung auf korrekte Wärmebehandlung werden üblicherweise Durchlaufspulen benutzt, die aus Sende- und Empfängerwicklung bestehen. Wird ein Prüfteil in der Spule platziert und die Sendewicklung mit einer Wechselspannung gespeist, so kann an der Empfängerwicklung ein Spannungsvektor gemessen werden. Dieser Spannungsvektor variiert je nach Gefügezustand des Prüfteils und kann daher zum Vergleich von Gut- und Schlecht-Teilen ausgewertet werden. Das Wirbelstromprüfgerät eddyliner P von ibg arbeitet mit der präventiven Mehrfrequenzprüfung (PMFP), wobei immer acht verschiedene Frequenzen für die Prüfung eines Teils benutzt werden, um auch unerwartete Fehler zu finden. Das Gerät wird mit einer Anzahl von Gut-Teilen kalibriert, ein Toleranzfeld wird gebildet, und dann, in der Prüfung selbst, wird jedes Teil, welches nicht dem Toleranzfeld entspricht, als „schlecht“ aussortiert. Dabei werden nicht nur Teile, die zu hart oder zu weich sind, gefunden, sondern auch Teile mit unterschiedlicher kristalliner Struktur, unterschiedlicher Härtetiefe, abweichender Härtezone, unterschiedlicher Legierung usw. Die Prüfung selbst dauert nur einen Sekundenbruchteil.

Ein Prüfautomat von ibg kann z.B. bis zu 6000 Kugelzapfen pro Stunde auf Oberflächenrisse und korrekte Wärmebehandlung vollautomatisch überprüfen. Die Kugelzapfen werden entweder nach dem Umformungsprozess geprüft oder nach der darauf folgenden spanenden Bearbeitung. Die Prüfteile werden vereinzelt dem Rundschaltteller übergeben, welcher die Teile dann zuerst der Riss-prüfstation zuführt, und danach der Materialprüfstation. Weitere Prüfstationen z.B. zur Dimensionsprüfung, Gewindeprüfung usw. können als Option in eine solche Anlage aufgenommen werden. Je nach Prüfentscheidung werden die Teile dann an den i.O.-Schacht oder n.i.O.-Schacht abgegeben.

Unternehmensinformation

IBG Prüfcomputer GmbH

Pretzfelder Str. 27
DE 91320 Ebermannstadt
Tel.: 09194 7384-0
Fax: 09194 7384-10

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen