nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.09.2003

Proline-S

Schweißnahtprüfung mit Ultraschall

Durch eine vollständige Dokumentation der Ultraschallprüfergebnisse ist die Qualität der Schalträder auch später nachweisbar

Durch eine vollständige Dokumentation der Ultraschallprüfergebnisse ist die Qualität der Schalträder auch später nachweisbar

Das VW Werk Kassel-Baunatal stellt im Schichtbetrieb täglich rund 13000 Getriebe für verschiedene Volkswagen-Modelle her. Zum Prüfen der Elektronen- bzw. Laser-Schweißnähte an Schalträdern integrierte der Automobilhersteller drei Proline-S-Ultraschallprüfsysteme von der Vogt Werkstoffprüfsysteme GmbH, Burgwedel, in bestehende Schweißstraßen. Die Ultraschallprüfung wird im Fertigungsablauf kontinuierlich zu 100% durchgeführt und automatisch dokumentiert. So sollen die Fertigungsqualität gesichert und die Produktionskosten optimiert werden.

Die gemeinsam mit dem VW Werk definierte Software und Bedienoberfläche wurde den Werksvorschriften angepasst und die Schnittstelle Mensch/Maschine optimiert. Dadurch sollen die Bediener dem hohen Qualitätsstandard ohne umfangreiche Schulungen gerecht werden.

Mit der von Vogt entwickelten und in einen 19"-Industriecomputer integrierten Ultraschallkarte lassen sich die Daten erfassen, verarbeiten und bewerten. Die bildgebende Darstellung zeigt unmittelbar den Zustand der Elektronen- bzw. Laserschweißnaht des jeweils geprüften Schaltrads an. Mit Hilfe der durch die VW-Norm vorgegebenen Beurteilungskriterien bewertet das Ultraschallprüfsystem die Schweißnaht und gibt das Ergebnis an die Produktionsanlagensteuerung weiter. Diese steuert den jeweiligen Schaltausgang für eine Gut-/Schlecht-Sortierung.

Über die automatisch erstellte Statistik kann der Fertigungsprozess überwacht und bei ermittelten Fehlern in diesen direkt eingeriffen werden. Durch die vollständige Dokumentation der Ultraschallprüfergebnisse der einzelnen Schichten ist es auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich, die Qualität der Schalträder nachzuweisen.

Die Proline-S-Ultraschallprüfsysteme haben sich nach Angaben des Automobilherstellers in der Praxis bewährt. Die überschaubare, klare Struktur und die angepasste Handhabung gewährleisten eine kurze Einarbeitung und eine intuitive Bedienung. So können die Anlagenbediener mit diesem Prüfsystem fehlerfrei arbeiten.

Proline steht für eine Gerätefamilie von Ultraschallprüfsystemen, die vor allem für Produktionslinien entwickelt wurden. Damit können Automobilhersteller und -zulieferer verschiedene Prüfaufgaben lösen. Das System lässt sich auch in bestehende Schweißanlagen integrieren.

Unternehmensinformation

Vogt Ultrasonics GmbH

Ehlbeek 15
DE 30938 Burgwedel
Tel.: 05139 9815-0
Fax: 05139 9815-99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen