nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.12.2009

Präzisions-Temperaturmessgerät DDM 900

Hohe Langzeitstabilität

Präzisions-Temperaturmessgerät DDM 900

Präzisions-Temperaturmessgerät DDM 900

Das Präzisions-Temperaturmessgerät DDM 900 von Dostmann electronic, Wertheim, zeichnet sich laut Hersteller insbesondere durch die hohe Langzeitstabilität aus. Es eignet sich demnach für den Einsatz als Kalibriernormal und wird in der Messmittelüberwachung im Rahmen der Qualitätssicherung eingesetzt.

Das Tischmessgerät wurde speziell für hochpräzise Temperaturmessungen in Kalibrier- und Forschungslabors konzipiert. Für Vergleichskalibrierungen ist es möglich, Pt25- und Pt100-Fühler gleichzeitig zu betreiben. Eine hochauflösende Gerätevariante erlaubt Messungen mit Auflösungen von 0,02 mK für den Einsatz in physikalisch-chemischen Labors. Das Messgerät ermöglicht schnelle Temperaturmessungen, wie sie insbesondere beim Gebrauch von Messstellenumschaltern nötig sind. Es erreicht bis zu acht Messungen pro Sekunde.

Es gibt zwei Messkanäle für Platinfühler. Mithilfe externer Multiplexer können gleichzeitig maximal 81 Kanäle betrieben werden. Für den Austausch der angeschlossenen Messfühler können im Messgerät bis zu 81 verschiedene Fühlerkennlinien hinterlegt werden. Die Bedienung ist über Tastatur oder externen PC möglich.

Bei einem speziellen, geschützten Verfahren wird mittels geschalteter Gleichströme gemessen. Dies soll die negativen Auswirkungen von Thermospannungen auf die Messwerte vermeiden, ohne dass Probleme durch parasitäre Induktivitäten und Kapazitäten entstehen, wie sie für viele wechselstrombasierte Messgeräte üblich sind. Das Resultat ist ein präzises Gerät mit einer Langzeitstabilität von besser als 5 mK (T < 250°C) bei einer Auflösung von 1 mK. Über den gesamten Messbereich von -200 bis +962°C wird eine Unsicherheit von 10 mK eingehalten.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen