nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
23.10.2013

Positioniereinrichtung Rotofix von Bareiss

Prüfung von Rundproben

Positioniereinrichtung Rotofix

Bei der Härteprüfeinrichtung digitest II hat der Hersteller Bareiss, Oberdischingen, die Anwendungsmöglichkeiten erweitert. Durch die Positioniereinrichtung Rotofix soll eine zeitsparende, rationelle Prüfung von Rundproben ermöglicht werden. Dabei handelt es sich um einen elektronisch gesteuerten Rundschalttisch, der mit wenigen Handgriffen auf dem Standard-Auflagetisch der Prüfeinrichtung befestigt wird. Zur Positionierung der Proben und Festlegung der Messpunkte lässt der Tisch sich über eine Gewindespindel aus der Mitte heraus seitlich verstellen. Der Durchmesser des Rundschalttisches beträgt 100mm, und er wird im Uhrzeigersinn getaktet. Auf diesem Tisch können – durch eine Schablone fixiert – bis zu zehn Proben geprüft werden. Je nach Probendurchmesser kann der Anwender verschiedene Schablonen einsetzen, die beim Hersteller angefordert werden können. Mit der Universalschablone lassen sich beispielsweise fünf Proben mit 20 bis 40 oder zehn Proben mit 10 bis 28mm Durchmesser prüfen. Dabei können an einer oder mehreren Proben bis zu zehn Messpunkte angefahren werden.

Die Zahl der Proben und der gewünschten Messpunkte kann im Teach-in-Verfahren in die Elektronikeinheit eingegeben werden. Die einzelnen Prüfungen laufen dann automatisch ab. Der Rundschalttisch soll sich bei vorhandenen Prüfeinrichtungen nachrüsten lassen. Auch das Programm kann je nach Proben- und Messpunktezahl vom Anwender selbst angepasst werden.

Heinrich Bareiss Prüfgerätebau GmbH
www.bareiss.de

Unternehmensinformation

Heinrich Bareiss Prüfgerätebau GmbH

Breiteweg 1
DE 89610 Oberdischingen
Tel.: 07305 9642-0
Fax: 07305 9642-22

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen