nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.04.2006

Portal- Koordinatenmessgerät Contura G2

Flexibler und genauer

Portal-Koordinatenmessgerät Contura G2

Portal-Koordinatenmessgerät Contura G2

Die Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH, Oberkochen, hat das komplett überarbeitete Portal-Koordinatenmessgerät Contura G2, die Scanning- Plattform der nächsten Generation, auf den Markt gebracht. Es bietet laut Hersteller in der Dreh-Schwenk-Version (G2 RDS) die gleiche hohe Messgenauigkeit wie mit aktiver Scanningtechnologie (Version G2 Aktiv). Durch die beiden Konfigurationen kann man den Sensor je nach Anwendung wählen.

Version G2 RDS ist konstruiert zum Messen komplexer Eigenschaften und Teile mit zahlreichen Winkeln, die kleinere Taster erfordern. Das Gerät ist ausgestattet mit dem Zeiss-Dreh-Schwenk-Gelenk RDS, das nach eigenen Angaben fast 20 400 Positionen in 2,5°-Schritten anfahren kann, und dem Vast-XXT-Messkopf für das Dreh-Schwenk-Scannen. Nach Herstellerangaben kann dieser mit Tastern von bis zu 250 mm Länge verwendet werden, ebenso mit sehr kleinen Tastern, deren Tastkugeldurchmesser nur 0,3 mm beträgt. Der große Auslenkbereich und die niedrige Messkraft machen ihn zu einem sehr robusten Scanningsensor, heißt es bei Zeiss.

Die G2-Aktiv-Version eignet sich zum Messen tiefer Elemente wie z. B. Bohrungen. Sie ist selbstzentrierend und soll hohe Durchsatzanforderungen erfüllen. Die Version gibt es mit dem Hochleistungssensor DynaTouch für aktive Einzelpunktmessung und mit dem Vast-XT-Sensor für die Mehrpunktmessung bei Größe, Form und Position. Vast-XT bietet aktives Scannen und Einzelpunktmessung. Seine Schnelligkeit und hohe Punktdichte empfehlen den Sensor für alle Anwendungen in der Kurven- und Freiformmessung sowie für Reverse Engineering. Er kann mit Verlängerungen von bis zu 500 mm und Tastergewichten bis 500 g ausgerüstet werden.

Beide G2-Modelle bieten X-, Y- und Z-Messbereiche von 700 x 700 x 600 mm bis 1000 x 2100 x 600 mm. Eine U-Stone-Ausstattung soll den effektiven Messbereich der Z-Achse auf 800 mm erweitern.

Unternehmensinformation

Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH

Carl-Zeiss-Str. 22
DE 73447 Oberkochen
Tel.: 07364 20-0
Fax: 07364 20-3870

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen