nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.01.2019

Polarisationskameras CX-Serie von Baumer

Nichts bleibt mehr verborgen

Für die Fehlererkennung in Glas, Kohlefasergewebe und auf reflektierenden Oberflächen hat ein Kamerahersteller eine Serie von Polarisationskameras entwickelt, mit denen gleichzeitig Polarisationsgrad und Polarisationswinkel erfasst werden können.

Polarisationskameras CX-Serie (© Baumer)

Die CMOS-basierten GigE- und USB-3.0- Polarisationskameras der CX-Serie von Baumer, Friedberg, nutzen die Polarisationseigenschaften des Lichts und ermöglichen damit vielfältige neue industrielle Bildverarbeitungsanwendungen, z. B. bei der Qualitätskontrolle von Glas, Kohlefasergewebe (CFK) oder reflektierenden Oberflächen. Der Hersteller setzt in den Kameras den 5-Megapixel-Global-Shutter- Sensor IMX250MZR von Sony ein, der über eine zusätzliche Polarisationsschicht, bestehend aus vier Polarisationsfiltern (0°, 90°, 45°, 135°), auf Pixelebene verfügt. So reicht laut Unternehmen eine Aufnahme aus, um gleichzeitig den Polarisationsgrad und Polarisationswinkel des polarisierten Lichts ganz ohne Filterwechsel zu erfassen.

Dank des effektiven Zusammenspiels zwischen integriertem Auswertealgorithmus und firmeneigenem Gapi SDK werden nur die Polarisationsinformationen ausgegeben. Applikationen sollen sich so inline lösen und sehr flexibel, einfach und kostengünstig umsetzen lassen.

Mit den CX-Polarisationskameras werden physikalische, für das menschliche Auge nicht erfassbare Materialeigenschaften sichtbar und auswertbar, um Fertigungsprozesse zu optimieren, Ausschuss zu reduzieren oder die Qualität zu verbessern. Mehrwert generieren sie somit zum Beispiel bei der Qualitätssicherung während der Produktion von Flaschen oder Ampullen. Dank der Erfassung des kompletten linearen Polarisationszustands werden mechanische Restspannungen, die die Instabilität und Bruchgefahr erhöhen, sicher erkannt.

Auch die Herstellung von Kohlefasergeweben für die Automobil- oder Luftfahrtindustrie kann vom Einsatz der Kameras profitieren. Die schwach reflektierenden, kontrastarmen Karbonfasern sind stark polarisierend, weswegen der Faserverlauf des Gewebes, der entscheidenden Einfluss auf die Materialstabilität hat, effizient geprüft werden kann. Durch eine Polarisationskalibrierung ab Werk wird eine Winkelauflösung von 1° erreicht. So sind kleinste Abweichungen der Faserrichtung detektierbar. Auch bei der Kontrolle von reflektierenden oder glänzenden Oberflächen wie Metall punkten die CX-Kameras. Durch die Selektion einer Polarisationsrichtung können Glanzeffekte effektiv reduziert werden, um z.B. Kratzer besser zu erkennen oder Codes sicher lesen zu können.

Baumer GmbH
www.baumer.com

Unternehmensinformation

Baumer GmbH

Pfingstweide 28
DE 61169 Friedberg
Tel.: 06031 6007-0
Fax: 06031 6007-70

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen