nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.09.2002

PMS-WIN

Dickenprofilmessung

PMS-WIN

PMS-WIN

Die Software PMS-WIN von Octagon steuert und verwaltet bis zu 10 Systeme für die Dickenprofilmessung von Blasfolien. Damit kann der Anwender mit nur einem zentralen PC die Foliendicken an mehreren Folienblasanlagen erfassen und auswerten. Besonders für die Nachrüstung bestehender Anlagen bietet die Software zusammen mit der Dickenprofilmessung ScenExPA (berührend) bzw. ScenExPF (berührungslos) eine kostengünstige Lösung, da der zentrale PC die Datenerfassung und Qualitätsdokumentation für alle Folien übernimmt.

Die Software stellt für jede angeschlossene Anlage die gemessenen Dickenprofile wahlweise als Polar- oder kartesisches Diagramm dar. Darüber hinaus bestimmt das Programm die minimale und die maximale Foliendicke, die mittlere Dicke, die Abweichungen von der Solldicke sowie die Standardabweichung. Um Veränderungen des Dickenprofils - beispielsweise Verschiebungen von Dickstellen - besser zu erkennen, kann der Anwender die Differenzdarstellung nutzen. Dabei wird die Differenz zwischen einem gewählten Referenzprofil und einem oder mehreren Profilen angezeigt. Bei der optionalen dreidimensionalen Ansicht können bis zu 10 Profile aus verschiedenen Blickwinkeln in einem Flächenmodell betrachtet werden. Für die Langzeitüberwachung nutzt der Anwender die Anzeige des Profiltrends. Anhand dieser Darstellung erkennt er sofort, ab wann sich die gemessene Profiltoleranz verändert hat.

So lässt sich im Datenarchiv zurückverfolgen, in welchen Bereichen der Folienbahn Unregelmäßigkeiten aufgetreten sind.

Unternehmensinformation

Octagon Process Technology GmbH

Nürnberger Str. 119
DE 97076 Würzburg
Tel.: 0931 279670
Fax: 0931 274719

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen