nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.06.2005

PL-A781 und PL-A782

Mit FireWire-Interface

PL-A781 und PL-A782

PL-A781 und PL-A782

Der kanadische Hersteller Pixelink, Ottawa, (Vertrieb: SVS-Vistek, Seefeld) bietet für die Bildverarbeitung zwei neue hochauflösende 6,6-Megapixel-CMOS-Kameras mit IEEE-1394a-Interface an: die PL-A781 (Monochrome) und die PL-A782 (Farbe). Bei voller Auflösung erreichen sie eine Bildrate von 5Hz, die nach Herstellerangaben über ein beliebig definierbares Teilbild (ROI) auf bis zu 88Hz gesteigert werden kann.

Ein umfangreiches Set von Korrekturfunktionen und Look-up Tables (LUTs) in der Kamera ermöglichen eine Bildqualität, wie sie nach eigenen Angaben von CMOS-Sensoren bisher nicht bekannt war. Shading-Korrektur und Weißabgleich sowie Sättigungs- und Helligkeitsanpassungen, aber auch grundlegende Filterfunktionen können laut Hersteller ohne Rechnerbelastung ausgeführt werden. Durch seine Kennlinie eignet sich der CMOS-Sensor demnach besonders für Applikationen, in denen Übersteuerung (Blooming) droht.

Die Kameras sind über eine mitgelieferte Applikation sofort voll funktionsfähig. Es existiert ein Treiber nach dem DCAM-IIDC-1,31-Standard sowie ein Pixelink-Software-Development-Kit. Außerdem steht ein Direct-X/Direct-Show-Treiber zur Verfügung. Die kompakte Bauweise (41x50x100mm) und der C-Mount-Objektivanschluss sollen das Design-in erleichtern.

Unternehmensinformation

SVS-VISTEK GmbH

Mühlbachstr. 20
DE 82229 Seefeld
Tel.: 08152 9985-0
Fax: 08152 9985-79

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen