nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.05.2005

Photrix

Temperaturlimit gesenkt

Photrix

Photrix

Das Pyrometer Photrix von Luxtron, Santa Clara, CA/USA, (Vertrieb: Quasys, Cham/Schweiz) kann laut Vertreiber nun bei Temperaturmessungen auch sehr geringe Ströme bei kürzesten Wellenlängen im nahen Infrarotbereich verarbeiten. Dies ist wichtig bei einigen Materialien wie etwa Silizium, die ein extrem wellenlängenabhängiges Strahlungsverhalten aufweisen. Die Temeraturmessung bei Wellenlängen unterhalb 1µm stellt dann eine Voraussetzung dar, um gute, zuverlässige Messwerte zu erhalten.

Für solche Anwendungen soll das Gerät noch Ströme von wenigen Femtoampere (10-15A) rauschfrei verstärken. Das ermöglicht die Messungen tiefer Temperaturen ab etwa 190°C bei einer Messfrequenz von 1Hz (mit lichtleitendem Saphirmessfühler) bei 0,9µm oder ab etwa 20°C mit einem Wellenlängenbereich von 0,7 bis 1,65µm. Bei Anwendungen mit Pyrometeroptik (Linsen) für die Messungen aus größeren Distanzen liegen die Tiefstwerte etwa 50 bis 70°C höher. Temperaturen ab etwa 300°C ermöglichen Messungen mit 1000Hz und einer Auflösung von 0,001°C. Steuerung, Datenerfassung, Auswertung und Anzeige erfolgen auf einem PC über eine serielle Schnittstelle RS232C.

Unternehmensinformation

QUASYS AG

Allmendstraße 11
CH 6312 STEINHAUSEN
Tel.: +41 41 7402060
Fax: +41 41 7416213

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen