nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
13.03.2018

Photobiologisches-Sicherheits-Messsystem von GL Optic

Blaulichtbeurteilung hilft, die Augen zu schützen

Das menschliche Auge ist ständig künstlichem Licht ausgesetzt. Um die Gefährdung durch Blaulicht von Leuchtmitteln aller Art beurteilen und kontrollieren zu können, hat ein Hersteller von Lichtmesstechnik ein vorkonfiguriertes, mobiles Photobiologisches Sicherheits-Messsystem entwickelt.

Photobiologisches-Sicherheits-Messsystem (© GL Optic)

Der Großteil unseres Lebens findet heute unter Kunstlichteinflüssen statt, sei es in Innenräumen oder auch im städtischen Außenbereich. Hinzu kommt die tägliche Nutzung von PCs, Tablets und Smartphones mit leuchtenden Displays. Dies hat zur Folge, dass wir häufig entgegen unserem natürlichen Lichtrhythmus bis in die späten Abendstunden Kunstlichteinflüssen ausgesetzt sind, die von Lichtquellen mit einem ausgeprägten Blauanteil erzeugt werden.

In mehreren Studien wurden Auswirkungen des in LED-Leuchtmitteln enthaltenen Blaulichtanteils auf den Schlafrhythmus des Menschen nachgewiesen. Außerdem werden auch negative Einflüsse auf die Sehleistung attestiert, da bei dauerhafter Bestrahlung mit sichtbarem blauen Licht sogar die Netzhaut geschädigt werden kann.

Bisher war es recht kompliziert und mit umfangreichen Messkonfigurationen wie der Verwendung eines Doppelmonochromators verbunden, die Blaulichtgefährdung von Lampen und Leuchten zu messen und zu beurteilen. Das GL-PSM-System von GL Optic, Weilheim/Teck, vereinfacht solche Messungen, indem es bereits für Messungen gefährdender Strahlung und für Risikobeurteilungen vorkonfiguriert ist. Das Plug-and-Play-Konzept mit automatisch von Spektrometer und Software erkanntem Zubehör ermöglicht es, bereits nach wenigen Handgriffen präzise Messungen durchzuführen. Unterstützt wird der Anwender durch ein für photobiologische Messungen erstmals eingesetztes Tool: einen Software-Assistenten, der Schritt für Schritt durch die einzelnen Messstufen führt. Dadurch können Ungenauigkeiten durch fehlerhafte Messaufbauten oder falsche Konfigurationen vermieden und exakte Messungen erzielt werden.

Das Gerät misst nach den Standards IEC (EN) 62471 (Photobiological safety of lamps and lamp systems) und EN 14255-1 (Measurement and assessment of personal exposures to incoherent optical radiation). Das System besteht aus einem ab Werk kalibrierten, hochauflösenden Spektrometer – dem GL Spectis 5.0 Touch (UV-VIS) 200 bis 800 nm –, einem speziellen Messkopf zur Erfassung der Bestrahlungsstärke sowie einem Messteleskop zur Strahldichtemessung, das den Beobachtungswinkel des menschlichen Auges simuliert. Daneben beinhaltet das System die Lichtmesssoftware GL Spectrosoft für umfangreiche Lichtanalysen und Auswertungen.

Exakte und einfache Lichtmessungen auch ohne die Verwendung von komplexen Messaufbauten mit Doppelmonochromatoren sollen nun möglich sein. Für Anwendungen, die einen erweiterten Spektralbereich benötigen, steht ein 2-Kanal-Messsystem zur Verfügung, das einen Bereich von 200 bis 2500 nm abdeckt.

Control 2018: Halle 4, Stand 4523

GL Optic Lichtmesstechnik GmbH
http://gloptic.com

Unternehmensinformation

GL Optic Lichtmesstechnik GmbH

Tobelwasenweg 24
DE 73235 Weilheim
Tel.: 07023 9504-30

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen