nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.07.2015

Petra-Schulungsplaner von Peter Thielen Industrieberatung

Welcher Mitarbeiter muss qualifiziert werden?

Um die Qualifikationen von Mitarbeitern ermitteln zu können hat die Peter Thielen Industrieberatung aus Menden bereits vor fünfzehn Jahren den „Petra-Schulungsplaner“ entwickelt.

Mit der Software sollen sich Schulungsmaßnahmen aller Art planen, überwachen und dokumentieren lassen. Zusätzlich soll sie eine aussagekräftige, leicht zu pflegende Qualifikations- und Schulungsdatenbank erstellen.

Die Funktionalität wird vom Anbieter so beschrieben: Für jede Arbeitsstelle wird in einer strukturierten Kompetenzkarte zunächst ein detailliertes Anforderungsprofil erstellt. In regelmäßigen Zeitabständen wird jeder Stelleninhaber von seinem Fachvorgesetzten bewertet, in welchem prozentualen Grad er dem geforderten Anforderungsprofil entspricht. Zu jedem Element des Anforderungsprofils können detaillierte Informationen über die einzelnen Arbeitsanforderungen hinterlegt werden, um auch so eine analytische und objektive Beurteilung gewährleisten zu können.

Bei einem festgestellten Schulungsbedarf kann der Betroffene einer geeigneten Qualifizierung zugewiesen werden. Mithilfe einer farblichen Markierung sollen sich die geplanten und laufenden Schulungstermine überwachen und steueren lassen.

Die durchgeführten Schulungen oder Trainings werden nach einer zeitlichen Frist vom Fachvorgesetzten auf ihre Wirksamkeit überprüft. Aber auch der geschulte Mitarbeiter wird aufgefordert, die von ihm absolvierte Schulung differenziert zu bewerten.

Um auch die betriebswirtschaftliche Seite des Schulungsaufwands bewerten zu können, werden die durchgeführten und geplanten Schulungen zusätzlich mit dem damit verbundenen Aufwand an Zeit und Kosten erfasst.

Zusätzlich sind die Unternehmen verpflichtet, alle Mitarbeiter in einer strukturierten Sicherheitsunterweisung auf die Gefahren am Arbeitsplatz ausführlich hinzuweisen. Die Gefahrenpunkte und die erforderlichen Verhaltensweisen zur Unfallverhütung und Gefahrenvermeidung werden in einem Formular aufgelistet, das von den Absolventen der Sicherheitsunterweisung persönlich unterschrieben werden muss.

Darüber hinaus müssen sich in den meisten Betrieben zahlreiche Mitarbeiter regelmäßig einer gesetzlich angeordneten medizinischen Vorsorgeuntersuchung unterziehen. Auch dieser Bereich wird mit dem Schulungsplaner überwacht, erfasst und dokumentiert.

Peter Thielen - Technische und Betriebswirtschaftliche Industrieberatung
www.thielen.biz

Unternehmensinformation

Peter Thielen Industrieberatung

Franz-Lehar-Str. 23
DE 58708 Menden
Tel.: 02373 12323
Fax: 02373 10306

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen