nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.02.2005

pco.2000-Kamerasystem

Für schwache Lichtverhältnisse

pco.2000-Kamerasystem

pco.2000-Kamerasystem

Das pco.2000-Kamerasystem von PCO, Kelheim, eignet sich laut Hersteller für anspruchsvolle Anwendungen, die hohe Auflösung und hohe Qualität bei Niedriglicht-Situationen erfordern. Gerade bei schwachen Lichtverhältnissen sind demnach die gekühlten 2048x2048 Pixel (Temperaturunterschied von Δ 50°C gegenüber der Umgebung) mit 14-Bit-Dynamik gut geeignet. Die neue Vorgehensweise mit dem in die Kamera integrierten primären Bildspeicher (bis zu 4GB) und die hohen Datenraten von 160MB/s ermöglichen neue Betriebsarten: z.B. den Ringspeicher-Betrieb mit der Option, Post-Trigger-Signale zu setzen.

Ein Post-Trigger-Signal kann nützlich sein, wenn der entscheidende Augenblick in einem sehr dynamischen Experiment nicht genau vorhergesagt werden kann. Wird die Kamera im Ringspeicher-Modus betrieben, kann die Bildaufnahme gestoppt werden, wenn das Ereignis geschehen ist, so dass die vorhergehenden Bilder sich immer noch im Speicher befinden – die Vorgeschichte geht nicht verloren.

Die Kamera hat drei verschiedene Taktraten, um sie nach Bedarf mit niedrigstem Auslese-rauschen (12e-@10MHz) oder mit höchster Bildwiederholrate (15.6fps@40MHz) einzusetzen. Die Kamera wird über Standard-Schnittstellen (IEEE1394, CameraLink) an den PC angeschlossen und ist mit Farb-Bildsensor verfügbar.

Unternehmensinformation

PCO AG

Donaupark 11
DE 93309 Kelheim
Tel.: 09441 2005-0
Fax: 09441 2005-20

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen