nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
12.02.2007

PCI-Express-Variante mvDELTAe

PCI-Express-Variante

PCI-Express-Variante mvDELTAe

PCI-Express-Variante mvDELTAe

Matrix Vision, Oppenweiler, will im ersten Quartal 2007 seine mvDelta-Familie um die PCI-Express-Variante mvDELTAe erweitern. Durch PCI Express steht jeder Komponente – ob PCI-Express-Karte oder onboard (z.B. Sound und LAN) – die volle Bandbreite von 250 Mbyte/s zur Verfügung. Damit können mehrere mvDELTAe-Karten ohne Transferengpässe in einem System verwendet werden.

Die Bildverarbeitungskarte eignet sich nach Herstellerangaben für nahezu alle Bereiche der Bilddigitalisierung wie in der Qualitätssicherung, Überwachungstechnik, Mikroskopie oder Medizintechnik. Insbesondere dank abschaltbarer Automatic-Gain-Controller (AGC)-Funktion seien bestimmte Anwendungen erst sinnvoll realisierbar, da störende Helligkeitsschwankungen durch eine kontinuierliche AGC-Aktivität entfallen. Der für Composite- und Y/C-Farbvideosignale geeignete Framegrabber besitzt ein PCI-Master-DMA-Interface für den Echtzeittransfer der Daten in den Hauptspeicher des PCs oder auf die Grafikkarte. Die Digitalisierung erfolgt in hoher Qualität mit der vollen PAL-Auflösung von 768 x 576 Bildpunkten. Hierfür bietet die Karte vier per Software umschaltbare Videoeingänge (mit bis zu 50fps) für Composite-Video-Signale, wobei ein Eingang wahlweise auch als Y/C-Eingang betrieben werden kann. Bildparameter wie Kontrast, Helligkeit, Farbsättigung sind digital einstellbar. Mithilfe eines interpolierenden Scalers können die digitalisierten Bilder horizontal und vertikal pixelweise skaliert werden.

Im Lieferumfang ist die Basisversion der Bildverarbeitungsbibliothek mvIMPACT enthalten. Umfangreiche Treiber für Windows und Linux werden ebenfalls mitgeliefert.

Unternehmensinformation

MATRIX Vision GmbH

Talstr. 16
DE 71570 Oppenweiler
Tel.: 07191 9432-0
Fax: 07191 9432-88

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen