nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.02.2004

PatFlex

Verzerrungen kompensieren

PatFlex

PatFlex

Das Softwaretool PatFlex von Cognex, Karlsruhe, erschließt laut Hersteller erstmalig Anwendungen industrieller Bildverarbeitung, die bislang durch fehlende automatische Korrekturalgorithmen scheiterten. Die exakte Erkennung von Merkmalen oder geometrischen Mustern erfordert meist eine unter konstanten Bedingungen erfolgende präzise Darbietung der zu kontrollierenden Objekte. Das ist mit einem erheblichen mechanischen und elektronischen Aufwand verbunden. Bei bestehenden Anlagen ist das nachträglich oft nicht realisierbar.

Das Softwaretool PatFlex kann Objektverzerrungen verschiedenster Art erkennen, automatisch korrigieren und anschließend die erforderlichen Merkmale detektieren. Es erkennt Objekte und geometrische Muster auch dann, wenn sich der Ansichtswinkel um bis zu 70% verändert hat oder starke räumliche Deformationen vorliegen. Das erschließt die industrielle Bildverarbeitung von Konturen und Zeichen unter den Bedingungen perspektivischer Verzerrung wie auch von ungleichmäßigen, gekrümmten, gebogenen, verzogenen, gedehnten, gestauchten bis geknitterten Oberflächen. Damit wird dem Anwender laut Hersteller eine neue Toleranzakzeptanz gewährleistet. Möglich macht dies eine flexiblere Kameramontage. Sie muss nicht mehr unter einem Winkel mit minimalem Spielraum angeordnet sein. Der gesamte Aufwand in der exakten Prüfstücke-Platzierung minimiert sich, und die Vision-Systemeinrichtung wird für den Systemintegrator wie auch den Endanwender einfacher.

Unternehmensinformation

Cognex Germany Inc.

Emmy-Noether-Str. 11
DE 76131 Karlsruhe
Tel.: 0721 6639-393
Fax: 0721 6639-599

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen