nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.05.2002

OSIRIS II

Machine-Vision-Kamera

Basierend auf der IEEE-1394-Übertragungstechnologie stellt ACC mit der OsirisII-Kamera eine Machine-Vision-Kamera in der Standardauflösung 640x480 Pixel vor. Diese ist sowohl als Graubildkamera als auch in einer Version mit Farbsensor verfügbar. Der Sensor arbeitet auf der Basis eines High-Quality-Sensors von Sony, so dass sich auf Grund des Progressive-Scan-Sensors auch bewegte Objekte scharf abbilden lassen. Die Bilddaten des CCD-Sensors werden direkt am Baustein digitalisiert und über das FireWire-Interface übertragen. Die Kamera ist gemäß der 1394a-Kameraspezifikation gebaut. Damit ist es möglich, sämtliche Kameraparameter über den Bus zu beeinflussen und an geänderte Bildparameter anzupassen. Das Interface ist bis 400MBit ausgelegt. Dies genügt, um 30 Bilder pro Sekunde mit einer Auflösung von 640x480, 320x240 und 160x120 Pixel zu übertragen. Damit lassen sich Aufgabenstellungen, die eine hohe Bildeinzugsfrequenz erfordern, realisieren. Die Kamera besitzt an ihrer Rückseite einen sechspoligen FireWire-Stecker sowie drei LEDs, die gleichzeitig zur Anzeige der Spannungsversorgung wie auch der Datenübertragung verwendet werden. In der Monochromvariante der Kamera stehen hier die Gain- und Offset-Einstellungen zur Verfügung. Bei der Farbkamera kommt die Funktion des Weißabgleichs und der Gamma-Korrektur hinzu.

Unternehmensinformation

ACC Advanced Camera Components GmbH

An der RaumFabrik 33b
DE 76227 Karlsruhe
Tel.: 0721 60543-150
Fax: 0721 60543-250

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen