nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.09.2008

Optisch isoliertes Übertragungssystem Isobe 5600

Sichere und exakte Messungen

Optisch isoliertes Übertragungssystem Isobe 5600

Optisch isoliertes Übertragungssystem Isobe 5600

Unter der Bezeichnung Isobe 5600 stellt LDS, Ismaning, ein optisch isoliertes Übertragungssystem in der dritten Generation vor. Ein Lichtwellenleiter (LWL) zwischen der optoelektronischen Sende- und der Empfangseinheit des Systems gewährleistet laut Hersteller zuverlässige Potenzialtrennung und gefahrloses Messen. Bis zu vier Sendeeinheiten lassen sich über LWL an eine Empfangseinheit anschließen. Ausgestattet mit Display und multifunktionalem Drehknopf, hat die Empfangseinheit alle Bedienelemente, um die abgesetzt aufgebauten Sendeeinheiten aus sicherer Entfernung gezielt für eine Messung einzustellen.

Das Messsystem verfügt über neun Messbereiche von ± 100 mV bis ± 50 V. Die Messbandbreite beträgt 20 MHz, womit nicht nur Anwendungen bei DC-Signalen oder Netzfrequenzen abgedeckt sind, sondern auch an hoch getakteten Schaltnetzteilen und Motorsteuerungen. Das System ist kleiner als das Vorgängermodell, bietet eine längere Standzeit der Batterie und verfügt dank digitaler Signalübertragung über bessere technische Eigenschaften wie beispielsweise die hohe Präzision. Die in unmittelbarer Nähe des Messobjekts stehende Sendeeinheit übernimmt dazu die A/D-Wandlung des eingespeisten Messsignals und die digitale Übertragung der Messdaten über den Lichtwellenleiter. D/A-Wandler in der Empfangseinheit übernehmen die Rückwandlung der Messdaten in Analogsignale und bereiten so eine Analyse mit herkömmlicher Messtechnik vor. Durch die digitale Übertragung fallen Signaldrift, Rausch- und EMV-Probleme weg, was zu einer höheren Messgenauigkeit führt.

Durch die vom Hersteller garantierte Isolation und störungsfreie Datenübertragung über größere Strecken eignet sich das Messsystem demnach für verschiedene Präzisionsmessungen wie beispielsweise allgemeine massefreie Messungen an Motorsteuerungen und Energieversorgungsbaugruppen, HV-Strommessungen an Shuntwiderständen oder für Hochspannungsmessungen – mit Schutz für Anwender und Messtechnik.

Unternehmensinformation

LDS Test and Measurement GmbH

Carl-Zeiss-Ring 11-13
DE 85737 Ismaning
Tel.: 089 923333-0
Fax: 089 923333-50

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen