nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
06.12.2003

OmniStar

Gasanalysegerät

OmniStar

OmniStar

Das Gasanalysegerät OmniStar von Pfeiffer Vacuum erlaubt eine vollautomatische Gasanalyse in den Messbereichen 1 bis 100, 1 bis 200 und 1 bis 300amu. Alle Gase bis 300amu können gleichzeitig gemessen sowie bis zu 64 Komponenten parallel überwacht werden.

Das Gerät zeichnet sich durch eine einfache Handhabung, eine schnelle Ansprechzeit von 10ms pro Masse und eine Nachweisgrenze <1ppm für nicht interferierende Komponenten aus. Es lässt sich bei qualitativen und quantitativen Gasanalysen einsetzen. Das Massenspektrometer wird über die Software QuadStar gesteuert, die unter Windows läuft. Analoge Daten und digitale Steuersignale können eingelesen und ausgegeben werden, so dass das Analysegerät einfacher in vorhandene Anlagen integriert werden kann. Auch externe Signale wie beispielsweise Temperatur werden eingelesen. Ebenso können vom Gerät Signale ausgegeben und dann von einem übergeordneten Prozessrechner überarbeitet werden.

Die Software lässt sich den jeweiligen Kundenbedürfnissen anpassen. Das geheizte Einlasssystem bis 200°C ermöglicht auch eine Analyse von kondensierbaren Dämpfen. Ein Einlassdruck bis 5x10–3 mbar ist möglich. Über eine Ventilbatterie kann der Anwender bis zu 12 Gasströme einlassen und analysieren.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen