nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.12.2002

O-Ring-Automat

Prüfautomat für O-Ringe

O-Ring-Automat

O-Ring-Automat

Das modular aufgebaute, mikrocomputergesteuerte Härteprüfgerät digitest von Bareiss wurde zum O-Ring-Automaten weiterentwickelt. Der Prüfautomat ermöglicht die automatische Prüfung von O-Ringen mit einer Schnurstärke zwischen 0,6 und 5mm und einem Außendurchmesser bis max. 30mm. Größere Ringe lassen sich in Einzelmessungen überprüfen.

Die O-Ringe sind auf ein Stangenmagazin aufgeschoben und werden durch ein Schiebersystem automatisch zugeführt. Eine Zentriereinrichtung für die Ringe sorgt dafür, dass diese jeweils exakt an der höchsten Stelle geprüft werden. Nach Ablauf der Messung wird nach "Gut" und "Schlecht" sortiert. Die Toleranzgrenzen für diese Funktion lassen sich in der Elektronikeinheit hinterlegen, sodass
O-Ringe verschiedener Schnurstärken und Außendurchmesser schnell und einfach geprüft werden können. Dazu lässt sich der Automat problemlos auf die verschiedenen Größen umrüsten. Durch den automatischen Betriebsablauf werden Bedienereinflüsse ausgeschaltet, die das Ergebnis beeinträchtigen könnten.
Außerdem hat der Bediener die Möglichkeit, während dieser Zeit andere Tätigkeiten durchzuführen. Das Be- und Ent-lastungsverhalten eines Prüflings im IRHD-Bereich kann mit der Betriebsart Hysterese beobachtet und mit der entsprechenden Software am PC ausgegeben werden. Die Betriebsart Standard-Graph zeichnet die Fließkurve bei der IRHD-Messung auf, wodurch das Stauchverhalten des O-Rings beobachtet werden kann. Mit einer speziellen Software können die Messwerte weiterverarbeitet und entsprechende Kurven dargestellt werden.

Unternehmensinformation

Heinrich Bareiss Prüfgerätebau GmbH

Breiteweg 1
DE 89610 Oberdischingen
Tel.: 07305 9642-0
Fax: 07305 9642-22

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen