nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.03.2013

Neuentwicklung bringt mehr Effizienz

Instron präsentiert mehr Zubehör und Software

 Keilspannzeuge und ein Ansetz-Dehnungsaufnehmer erweitern das Sortiment von Instron

Keilspannzeuge und ein Ansetz-Dehnungsaufnehmer erweitern das Sortiment von Instron

Werkstoffprüfsysteme. Für die mechanische Werkstoffprüfung in der industriellen Qualitätssicherung ebenso wie in der Forschung und Entwicklung präsentiert Instron, Pfungstadt neu entwickeltes Zubehör wie Keilspannzeuge und einen automatischen Ansetz-Dehnungsaufnehmer an. Die Reihe manuell betätigter Keilspannzeuge mit Ausrichtvorrichtung soll sich durch eine besonders hohe Präzision, Zuverlässigkeit und Wiederholgenauigkeit bei der Einspannung und Positionierung der Probekörper auszeichnen. Damit lassen sich unter anderem die hohen Anforderungen an Zugversuche erfüllen, die in den in der Luftfahrtindustrie angewendeten NADCAP Richtlinien AC7122-1 (nichtmetallische Werkstoffe) und AC7101 (Metalle) definiert sind, erklärt das Unternehmen. AutoX 750 ist ein hoch genauer, automatischer Ansetz-Dehnungsaufnehmer mit dem sich Messwert-Streuungen reduzieren lassen sollen, wie sie sich bei herkömmlichen Dehnungsaufnehmern durch das Ansetzen von Hand ergeben können. Zudem soll der Dehnungsaufnehmer den Zeitaufwand für in hoher Zahl durchgeführte Zug-, Druck und Biegeversuche an unterschiedlichen Werkstoffen wie hochsteifen Composites, Metallen und Kunststoffen verringern. TrendTracker ist eine Erweiterung der herstellereigenen Bluehill 3 Prüfsoftware. Mit deren Hilfe sollen Prüfparameter und Ergebnisse aus einer Vielzahl von Versuchen in einer zentralen Datenbank gesammelt werden, um sie dann dezentral zu dokumentieren, nach individuell spezifizierbaren Merkmalen zu gruppieren und unter individuellen Gesichtspunkten statistisch auswerten zu können.
Des Weiteren bietet die Firma Geräte zur Werkstoff- und Bauteilprüfung, von hart bis weich und von elastisch bis spröde an. Dazu gehören elektromechanische und elektrodynamische Prüfsysteme für Zug, Druck und Biegung ebenso wie Fall- und Pendelschlagwerke, Härtemesssysteme sowie Systeme zur Messung der Fließeigenschaften von Kunststoffschmelzen und zur Bestimmung der HDT-Wärmeformbeständigkeits- und Vicat-Erweichungstemperatur von Kunststoffen.

Redaktion QZ
qz <AT> hanser.de

Instron Deutschland GmbH
www.instron.de
Halle 1, Stand 1522

Unternehmensinformation

Instron GmbH

Landwehrstr. 65
DE 64293 Darmstadt
Tel.: 06151 3917-457
Fax: 06151 3917-500

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen