nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
19.02.2014

Neue Version von Advaris MES

Erweiterte betriebswirtschaftliche Optionen für den Betriebsleiter

Der Anbieter für industrielle Informationssysteme Advaris, Bruchsal, präsentiert auf der Doppelmesse „Wire“ und „Tube“ das neue Release von Advaris MES.

Das Manufacturing Execution System gehört zu den Kernbausteinen des Betriebsführungssystems für Längenfertiger Advaris Cable. Das MES sorgt für einen nahtlosen Informationsfluss zwischen kaufmännischer Unternehmenssoftware, Maschinen und Mitarbeitern. Laut Anbieter kann die Software als schlanke Einstiegslösung installiert und danach schrittweise zum funktional voll ausgeprägten MES aus-gebaut werden.

Neu ist die Version des Feinplanungsmoduls. Es dockt direkt an das Produktdatenmanagementsystem an, das ausgehend von der Konstruktion die technischen Stammdaten für die Produktionsplanung, Materialwirtschaft, Fertigung, Qualitätssicherung und Vertrieb bereitstellt. Auf diesem Datengerüst setzt die Feinplanung auf. Das Modul entlastet und unterstützt den Betriebsleiter bei seiner täglichen Arbeit und optimiert den Einsatz aller Ressourcen.

Zur Anbindung von Maschinensteuerungen (SPS), Sensoren (z. B. Schalter, Zähler) und Messgeräten jeder Art stehen Standardprotokolle wie OPC und vorkonfigurierte Schnittstellen-Adapter zur Verfügung. So kann auch ein heterogener Maschinen- und Messmittelpark mit unter-schiedlichster Steuerungstechnik mit dem MES integriert werden. Die Maschinenzustände lassen sich im grafischen Fabrik-Layout in Echtzeit visualisieren. Das Monitoring-System erkennt Abweichungen im Produktionsprozess und löst je nach Einstellung einen Alarm aus. Die-se Warnmeldungen erscheinen auch in einer MES App, die den aktuel-len Produktionsstatus auf mobile Endgeräte überträgt.

Mit seinem Forward und Backward Tracking liefert das MES den Ver-wendungsnachweis einer Rohmaterial- oder Zwischenproduktcharge und die eingesetzten Rohmaterial- und Zwischenproduktchargen eines Fertigproduktes. Schon während des laufenden Fertigungsprozesses stellt das MES dem Anwender eine auftragsbezogene Nachkalkulation und eine unmittelbare Wirtschaftlichkeitsbetrachtung online zur Verfügung. In das Kennzahlen-Cockpit lassen sich auch andere (externe) Datenquellen integrieren. Für die Integration des MES mit ERP-Systemen, wie beispielsweise SAP, stehen moderne Integrationstech-niken (XML, SOA) und bewährte Standardschnittstellen zur Verfügung.

Wire 2014: Halle 10, Stand B 22

Advaris Informationssysteme GmbH
www.advaris.de

Unternehmensinformation

Advaris Informationssysteme GmbH

Am Alten Schloss 1
DE 76646 Bruchsal
Tel.: 07251 98176-0
Fax: 07251 98176-29

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen