nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.08.2008

mvBlueLYNX-M7-Module

Modul für identische Sensorköpfe und gemischten Betrieb

mvBlueLYNX-M7-Module

mvBlueLYNX-M7-Module

Die mvBlueLYNX-M7-Module von Matrix Vision, Oppenweiler, sind frei programmierbare Einplatinen-Bildverarbeitungssysteme. Sie sollen sowohl den Anschluss von zwei identischen Sensorköpfen für stereoskopische Anwendungen als auch den gemischten Betrieb von zwei Sensoren unterschiedlicher Auflösung sowie die OEM-Integration erlauben.

Das Modul besitzt einen 400-MHz-PowerPC-Prozessor, 256 MB DDR2-RAM-Hauptspeicher und außerdem einen 32-+-4-MB-Flash-Speicher. Es ist 120 x 120 mm groß und bietet zwei 10/100/ 1000-Mbit-LAN-Schnittstellen mit Unterstützung des GigE-Vision-Standards. Zu den weiteren Schnittstellen gehören USB2.0, ein miniPCI-Typ-III-Slot, eine Schnittstelle für SD-Memorycards und ferner acht digitale Ein- und Ausgänge zur Steuerung von externer Peripherie wie Beleuchtungen. Unterschiedliche Belichtungs- und Beleuchtungssequenzen sind mit dem Hardware-Real-Time-Controller (HRTC) möglich.

Als Sensoren werden CCD-Sensoren mit Auflösungen von 640 x 480 bis 1600 x 1200 Pixel und CMOS-Sensoren mit 1280 x 1024 Pixel jeweils in Farbe oder Grau angeboten. Letzterer ist auch mit einer erhöhten Infrarot-Empfindlichkeit erhältlich. Die abgesetzten Sensorköpfe des Moduls können mit gleichen oder auch unterschiedlichen Sensoren bestückt sein. Damit eignet sich der M7 nach Herstellerangaben für Anwendungen beispielsweise in der 3D-Messtechnik.

Das Betriebssystem Linux kann durch die Installation eigener oder frei verfügbarer Softwarepakete erweitet werden. Im Lieferumfang sind die Basisversion der Bildverarbeitungsbibliothek mvImpact sowie alle erforderlichen Tools für die Entwicklung auf Windows- und Linux-PCs enthalten.

Unternehmensinformation

MATRIX Vision GmbH

Talstr. 16
DE 71570 Oppenweiler
Tel.: 07191 9432-0
Fax: 07191 9432-88

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen