nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.07.2009

Multisensorfähiges Koordinatenmessgerät Accura

Messgerät nach Wunsch

Multisensorfähiges Koordinatenmessgerät Accura

Multisensorfähiges Koordinatenmessgerät Accura

Mit der völlig neuen Accura bietet Carl Zeiss IMT, Oberkochen, ein multisensorfähiges Koordinatenmessgerät (KMG), das laut Hersteller ein schnelles, kostengünstiges, präzises und flexibles Messen erlaubt – unter anderem wegen der Foam Isolation Technology (F.I.). Außerdem kann sich der Kunde wie bei einem vielseitigen Baukastensystem das Messgerät so beschaffen, wie er es gerade benötigt. Das gilt für die Sensoren und die Software.

Das Portal des KMGs ist mit einer neuartigen Hochleistungsisolierung versehen, der F.I. Technology. Ihre Verkleidungsformteile minimaler Dichte sollen für Temperaturresistenz sorgen und damit im fertigungsnahen Bereich die Präzision sicherstellen. Zudem lässt sich das Messgerät auch bei Temperaturen zwischen 20 und 26 °C mit gleicher Präzision betreiben, heißt es bei Zeiss. Und weiter: „Damit ist die Messraumtemperatur frei wählbar und man spart Klimatisierungskosten.” Die Carat-Beschichtung der Aluminiumteile im Portal soll für langzeitstabiles Führungsverhalten sorgen. Das dynamische Verhalten des Portals optimiert zusätzlich die neu entwickelten druckluftsparenden Luftlager.

In der Ausführung mit Performance-Paket erreicht das KMG eine maximale vektorielle Verfahrgeschwindigkeit von 800 Millimetern in der Sekunde – eine um fast 50 % höhere Geschwindigkeit als beim Vorgängermodell. Deshalb überwachen Laser-Scanner im Highspeed-Modus einen Schutzraum. Wird hier eine Bewegung registriert, wird das Messgerät sofort automatisch abgebremst und nach der Störung wieder auf den ursprünglichen Wert beschleunigt.

Das KMG gibt es zurzeit in vier verschiedenen Baugrößen, die auch mit Tasterwechselsystem jeweils einen größeren Messbereich bieten. Trotzdem wurde die Längenmessabweichung von 1,6 µm + L/333 beibehalten. Sollte die Raumhöhe zum Aufstellen nicht ausreichen, kann das Gerät auch mit einem niedrigeren Sockel geliefert werden.

Unternehmensinformation

Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH

Carl-Zeiss-Str. 22
DE 73447 Oberkochen
Tel.: 07364 20-0
Fax: 07364 20-3870

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen