nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.07.2004

MS-Serie

Durchgängige Serie

Die Messmikroskope der Serie MS von Walter Uhl, Aßlar, umfassen Messbereiche von 50x50 bis maximal 800x 600mm und ermöglichen Vergrößerungen von 10- bis 1000fach. Die Baureihe MS verfügt zudem über sehr hohe Positionierauflösungen von 0,1µm, wobei sich die Messgenauigkeiten zwischen 1,5µm+L/400µm und 2,5µm+L/100µm (L in mm) erstrecken.
Auf Grund der fein abgestuften Konfigurationen der Einzelgeräte lassen sich bereits die Standardausführungen der Messmikroskop-Reihe MS für eine Vielzahl von anwenderspezifischen Mess- und Prüfaufgaben einsetzen. So eignet sich das portable MS 1, ausgestattet mit Videotechnik, für Messungen direkt vor Ort.
Beim MS 2 hat der Anwender die Wahl zwischen Messbereichen von 50x50 respektive 100x50mm. Alle Geräte ab Modell S 2 aufwärts sind zudem auch in einer CNC-Ausführung erhältlich. So stehen beim MS2 zwei Bauformen bereit: Ein Gerät zur Prüfung von Objekten mit einer maximalen Höhe von 250mm, mit motorisch oder manuell verfahrbarem Kreuztisch, und ein weiteres Gerät für Objekte mit maximaler Höhe von 65mm, dessen Kreuztisch ausschließlich mit motorischem Antrieb ausgestattet ist. Zur jeweils optimalen Ausleuchtung von Prüflingen bieten alle Geräte der Serie ab Modell S 2 aufwärts verschiedenste Optionen: Durchlicht, koaxiales Auflicht oder schräges Auflicht. Während sich koaxiales Auflicht vor allem zur exakten Prüfung von geschliffenen Metalloberflächen empfiehlt – z.B. bei der Identifizierung kleinster Riefen und Materialstrukturen –, hat sich die Schrägauflichtbeleuchtung insbesondere in anspruchsvollen Messungen bewährt.
Das MS 3 wurde mit 100x100 bzw. 100x50mm besonders für Aufgaben im mittleren Messbereich entwickelt, wobei Objekte bis zu einer maximalen Höhe von 150mm gemessen werden können.
Mit seinem modernen Design fällt das MS 4 besonders auf. Es ergänzt das Programm mit Messbereichen von 150x150 bzw. 250x150mm. Die stabile Graugussbasis ermöglicht darüber hinaus hohe Messgenauigkeiten.
Für Messungen und Prüfung an besonders großen Objekten wurden die Portalmessgeräte MS 7 mit einem Messbereich von 200x400mm und MS8 mit einem Messbereich von 800x 600mm konzipiert. Beide Messgeräte sind zur Aufnahme von Objekten bis zu einer maximalen Höhe von 100mm vorgesehen.

Unternehmensinformation

Walter Uhl GmbH & Co. KG Technische Mikroskopie

Loherstr. 7
DE 35614 Aßlar
Tel.: 06441 88603
Fax: 06441 85718

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen